Neues Bildungsprogramm der Verwaltungsakademie Vorarlberg

LH Sausgruber: Mitarbeiter der Verwaltung in ihrer Arbeit bestmöglich unterstützen

Lochau (VLK) - "Effiziente und schlanke Strukturen in der
Verwaltung sowie gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der Behörden gewährleisten den hohen Servicegrad für die Bürgerinnen und Bürger in Vorarlberg", sagt Landeshauptmann Herbert Sausgruber mit Blick auf das neue Bildungsprogramm der Verwaltungsakademie Vorarlberg, das am 2. Juni erscheinen wird. Damit der hohe Standard gehalten und sogar noch weiter verbessert werden kann, sind die breit gefächerten Aus- und Weiterbildungsangebote eine unverzichtbare Voraussetzung, so Sausgruber. Die Seminare der Verwaltungsakademie werden pro Jahr von etwa 2.000 Landes- und Gemeindebediensteten besucht.

Bildung und Ausbildung haben in Vorarlberg traditionell einen hohen Stellenwert. Je besser die Menschen beruflich qualifiziert sind, umso mehr Vorteile ergeben sich daraus für den Wirtschaftsstandort im Wettbewerb der Regionen. Das gilt für den Verwaltungsbereich ebenso wie für die private Wirtschaft. Mit dem neuen Weiterbildungsprogramm bekommen Landes- und Gemeindebedienstete wertvolle Unterstützung bei Verwaltungsfragen und in verschiedenen Rechtsbereichen. Das maßgeschneiderte Programmangebot beinhaltet zudem weitere wichtige Fortbildungsimpulse in den Bereichen Kommunikation und Arbeitstechniken.

Hochwertige Aus- und Weiterbildung

"Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung wird damit eine bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung ermöglicht. Wissen wird erweitert, Kompetenzen gestärkt und der Mensch in den Mittelpunkt der Bemühungen gerückt", betont Landeshauptmann Sausgruber. Das oberste Ziel ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung in ihrer Arbeit mit aktuellen Informationen bestmöglich zu unterstützen, so der Landeshauptmann.

Nähere Informationen zur Verwaltungsakademie Vorarlberg und zum neuen Herbstprogramm 2009 erhalten Interessierte im Internet unter www.schlosshofen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012