"KURIER"-Kommentar von Magdalena Rauscher-Weber: "Wählen? Ja, sicher"

Europa oder nur Österreich: Es gibt immer einen Grund, zur EU-Wahl zu gehen.

Wien (OTS) - Der EU-Wahlkampf ist fad, inhaltslos oder ungut; die Kandidaten sind farblos, streitlustig oder unbekannt; die EU ist bürokratisch und undurchschaubar. - Das mögen viele so sehen, ist aber noch lange kein Grund, nicht zur EU-Wahl zu gehen.
Wenn schon sonst nichts überzeugt, es gibt einen Grund, auf jeden Fall zu wählen: das ist Europa selbst. Der Stacheldraht, der vor 20 Jahren weite Teile unseres Landes umgeben hat, ist weg. Die Menschen, die einst von freien Wahlen nur träumen konnten, wählen ihre Vertreter für das gleiche Parlament wie wir. Die Öffnung der Grenzen hat in ganz Europa das Leben nachhaltig beeinflusst: Und es gibt weit mehr Österreicher, die profitieren, als solche, die unter Nachteilen wie Arbeitsplatzkonkurrenz oder Kriminalität leiden.
Wem die europäische Einigung zu abstrakt und der Einfluss der wenigen Österreicher im EU-Parlament zu gering ist, der könnte aus bundespolitischen Gründen wählen: Jede Wahl - ob regional oder überregional - stärkt oder schwächt die Parteien. Das hat immer Folgen für die politischen Entscheidungen im Land. Und wer niemanden findet, den er stärken will, kann mit seiner Wahl zumindest andere schwächen. Auch ein Grund zum Wählen, wenn auch nicht der edelste.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER
Innenpolitik
Tel.: (01) 52 100/2649
innenpolitik@kurier.at
www.kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0002