ÖAMTC: Pfingstverkehr setzte Freitag Nachmittag voll ein

Staus in und um Ballungszentren, Blockabfertigung vor Tauern Tunnel, Unfälle auf der A1 in Niederösterreich

Wien (OTS) - ÖAMTC: Pfingstverkehr setzte Freitag Nachmittag voll ein

Staus in und um Ballungszentren, Blockabfertigung vor Tauern Tunnel, Unfälle auf der A1 in Niederösterreich

Pünktlich gegen 14.30 Uhr setzte am Freitag nach Angaben des ÖAMTC der Pfingstreiseverkehr ein. In und um Wien und Linz sowie auf der Tauern Autobahn (A10) standen die Kolonnen still. In Tirol war es vorerst noch ruhig.

In Linz hieß es auf der Mühlkreis Autobahn (A7) auf dem rund sieben Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Tunnel Niedernhart und dem Knoten Linz Stopp-and-Go für die Autofahrer, berichtete Harald Lasser aus der Informationszentrale des ÖAMTC.

Ähnlich das Bild in Wien. Zahlreiche Ausfallstraßen, so etwa die Grünberg- und Altmannsdorferstraße, waren überlastet. Auf der Wiener Südost Tangente (A23) kamen die Autofahrer ab dem Knoten Kaisermühlen Richtung Süden nur mehr schrittweise voran. Stau meldete der ÖAMTC auch auf den Zufahrten zur Tangente, etwa vor dem Tunnel Kaisermühlen auf der Donauufer Autobahn (A22). Die Süd Autobahn (A2) war zwischen Baden und Kottingbrunn verstopft.

Auf der West Autobahn (A1) ereigneten sich bei starkem Regen zwischen Amstetten und Pöchlarn in beiden Fahrtrichtungen mehrere Unfälle. In Richtung Wien bildete sich ein rund 15 Kilometer langer Stau.

Um 14.30 Uhr wurde auf der Tauern Autobahn (A10) vor dem Tauern Tunnel die Blockabfertigung aktiviert. "Derzeit verzeichnen wir etwa vier Kilometer Stau Richtung Süden", informierte Lasser. "Das entspricht einer Anfahrtszeit von etwa 45 Minuten". Für Samstag erwartet der Club erheblich längere Staus in diesem Bereich.

Relativ ruhig ging es am Freitag Nachmittag noch in Tirol zu. Auf der Inntal-Brennerachse herrschte zwar lebhafter, jedoch störungsfreier Verkehr.

SERVICE: Aktuelle Stau-Infos unter www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Barbara Kner

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0006