Windbüchler-Souschill: Jugendvertreter der ÖVP schweigen zu Martin Graf

Völlig falsches Zeichen für Jugendliche

Wien (OTS) - Einige Abgeordnete der SPÖ, darunter die Jugendsprecherin Angela Lueger und die Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas, haben sich klar deklariert zum Rücktritt von Martin Graf via Homepage: www.ruecktritt-martin-graf.at. Die ÖVP hält sich weiterhin völlig bedeckt, auch Jugendsprecherin Silvia Fuhrmann bekennt sich nicht öffentlich zum antifaschistischen Grundkonsens der Republik. "Ich erwarte mir von ihr klare Worte gegen die verbale Entgleisungen und antisemitische Aussagen von Martin Graf."

"Die Konsequenzenlosigkeit ist das falsche Zeichen für Jugendliche und junge Menschen. Wenn es erlaubt ist als oberster Repräsentant des Staates, als Nationalratspräsident, verbale und ideelle Entgleisungen tätigen zu dürfen, ist es nur naheliegend, dass Jugendliche glauben, Rechtsradikalismus und Neofaschismus ist eine mögliche politische Ausdruckweise. Es braucht klare Konsequenzen gegen das Verhalten von Martin Graf!" so Tanja Windbüchler-Souschill

Die Jugendsprecherin der Grünen fordert Graf auf sofort zurückzutreten als 3. Nationalratspräsident und die Jugendspercherin der ÖVP, Silvia Fuhrmann, ein klares Zeichen zu setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0010