AG Medizin Innsbruck: Überragender Wahlsieg der AktionsGemeinschaft Medizin

AktionsGemeinschaft Medizin Innsbruck erobert bei den ÖH Wahlen 2009 knapp 90% und 9 von 9 Mandaten

Wien (OTS) - An der Medizinischen Universität Innsbruck wurde die Aktionsgemeinschaft Medizin mit knapp 90% der Wählerstimmen und somit 9 der 9 zu vergebenden Mandate deutlich in ihrer Position als Vertretung der Studenten bestätigt.

Martin Pirz, Obmann der Aktionsgemeinschaft und ehemaliger ÖH Vorsitzender sieht die langjährige, engagierte Arbeit der ÖH an der Medizinischen Universität Innsbruck als einen der Hauptgründe für das eindeutige Ergebnis. "Wir vertreten die Studenten nun seit der Abspaltung der Medizinischen Universität von der Universität Innsbruck und haben uns kontinuierlich für ein besseres Studium eingesetzt, uns aber genauso um jedes individuelle Problem der Studierenden gekümmert.

Bezeichnend fand er das Desinteresse der anderen Studenten-Listen (VSSTÖ, GRAS), welche gar nicht erst an der MUI zur Wahl angetreten sind."

Ebenfalls hoch erfreut über den Ausgang der Wahl ist der aktuelle ÖH Vorsitzende Konstantin Preindl, welcher mit dem Ergebnis jedoch auch einen Auftrag für die Zukunft sieht: "Die Studierenden haben mit ihrer Entscheidung gezeigt, dass sie uns vertrauen, aber auch dass sie sich mit unseren Zielsetzungen identifizieren."

Er ist zuversichtlich diesen Zielen in den kommenden 2 Jahren mit seinem Team aus sowohl jungen, als auch älteren, erfahreneren Mitarbeitern deutlich näher zu kommen und somit das Medizinstudium weiter verbessern zu können.

Die etwas gesunkene Wahlbeteiligung führen die Verantwortlichen vor allem auf den sehr ungünstigen Wahltermin vor den Abschlussprüfungen des neuen Studienplans zurück.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Pirz
Obmann der AG Medizin Innsbruck
Mobil: 0650 626 98 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001