ÖCV zur ÖH-Wahl: "Konstruktive Kräfte haben sich durchgesetzt"

Cartellverband begrüßt Zugewinne der bürgerlichen Fraktionen.

Wien (OTS) - "Die ÖH-Wahlen haben gezeigt, dass es nicht
ausreicht, nur gegen alles zu sein. Die konstruktiven Kräfte haben sich durchgesetzt", so kommentiert Michael Wildling den Ausgang der Wahl. Der Präsident des Österreichischen Cartellverband (ÖCV) begrüßt insbesondere die Zuwächse der bürgerlichen Listen auf vielen Universitäten. "Der ÖCV gratuliert den konservativen Wahlsiegern."

Der ÖCV-Präsident betont darüber hinaus die große Bedeutung der ÖH für die Hochschulpolitik. "Studenten brauchen eine starke Vertretung, die sich für sie und ihre Anliegen einsetzt." Die Mitglieder des Cartellverbandes, der mit knapp 13.000 Mitgliedern größter Studenten-und Akademikerverband des Landes ist, haben sich schon immer stark in die Hochschulpolitik eingebracht. "Auch bei dieser Wahl kandidierten über 100 unserer Mitglieder auf verschiedenen Listen. Ich möchte mich bei ihnen ausdrücklich für ihr Engagement bedanken - wie man sieht goutiert auch der Wähler ihre Arbeit, die auf Basis unserer katholischen Werte geschieht."

Rückfragen & Kontakt:

Etienne Berchtold
ÖCV Kommunikation
0699 190 597 67
redaktion@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001