Mailath: Musikalischer Beitrag für das Miteinander in der Stadt

Zukunftsweisende Zusammenarbeit zwischen dem Wiener Konzerthaus und der Brunnenpassage der Caritas der Erzdiözese Wien

Wien (OTS) - "Musik birgt die Chance, Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen zu bringen", erklärte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny heute, Freitag, bei einer Pressekonferenz anlässlich des Starts einer ambitionierten Zusammenarbeit zwischen dem Wiener Konzerthaus und dem KunstSozialRaum Brunnenpassage der Caritas der Erzdiözese Wien. Den Auftakt bildet das Festival "Spot On: Turkey now" am 10. und 11. Oktober 2009 im Wiener Konzerthaus mit zahlreichen gemeinsam mit der Brunnenpassage realisierten Projekten, darunter ein "Sing Along-Konzert", "Saturdance" oder zweisprachige Märchenstunden. "Diese Kooperation leistet einen Beitrag für das Miteinander im Alltag, für die gegenseitige Wertschätzung und damit für den sozialen Frieden. Und gerade in einer Zeit, in der rassistische Äußerungen und Vorfälle beinahe auf der Tagesordnung stehen und rechtsgerichtete Parteien die Angst und Unsicherheit vor dem Fremden schamlos für ihre politischen Zwecke missbrauchen, brauchen wir als Gegenpol viele solcher Projekte", betonte Mailath.

"Bei der Kooperation der Brunnenpassage mit dem Wiener Konzerthaus geht es um ernsthafte künstlerische Auseinandersetzung, gepaart mit dem Anliegen, Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Bildungsstandes, ihres sozialen Backgrounds zu Kunst und Kultur zu bringen", fuhr der Kulturstadtrat fort. "Die Öffnung einer großen Kulturinstitution wie dem Wiener Konzerthaus durch eine langfristige Kooperation mit der Brunnenpassage ist für die Wiener Kulturlandschaft äußerst begrüßenswert."

Kerres: "Kulturelle Vielfalt Österreichs erlebbar machen"

"Die Zusammenarbeit zwischen der Brunnenpassage und dem Wiener Konzerthaus macht das Bewusstsein um die Wichtigkeit der kulturellen Vielfalt Österreichs erlebbar", beschrieb der Intendant des Wiener Konzerthauses Bernhard Kerres die Beweggründen für die Kooperation. "Das Wiener Konzerthaus öffnet sich seit zwei Jahren verstärkt, indem es aus dem Haus hinaus auf die Menschen - bisher vor allem in Schulen - zugeht, um sie in das Wiener Konzerthaus einzuladen. Musik bewegt alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem sozialen Hintergrund - auf Musik basiert die Kooperation zwischen der Brunnenpassage und dem Wiener Konzerthaus."

Binnenstein-Bachstein: "Musik kann Brücken zwischen Menschen bauen"

Die Brunnenpassage am Ottakringer Yppenplatz bietet seit zwei Jahren ein reichhaltiges Kulturprogramm, einen Ort der Begegnung für Menschen verschiedenster Herkunft. Werner Binnenstein-Bachstein, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien dazu: "In Österreich hat jeder Fünfte einen Migrationshintergrund. Musik kann Brücken zwischen Menschen bauen. Insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund finden durch die geplanten gemeinsamen Projekte mit der Brunnenpassage Zugang zu Musik. Daher bin ich sehr erfreut, dass wir mit dem Wiener Konzerthaus einen so renommierten Partner für diese kulturell spannende Kooperation gewinnen konnten."

Beim Festival "Spot On: Turkey now" sind folgende Veranstaltungen, die in Kooperation mit der Brunnenpassage entstanden sind, zu erleben:

o Sing Along "Alla turca"

Für das "Sing Along"-Konzert "Alla turca" werden von Musikern des Wiener Konzerthauses gemeinsam mit dem Brunnenchor türkische Melodien zusammengestellt. Am 3. Oktober 2009 findet das "Sing Along"-Konzert in der Brunnenpassage, am 11. Oktober 2009 im Wiener Konzerthaus statt.

o Saturdance

Seit 2007 ist "Saturdance" ein kostenfreies und offenes Tanzangebot in der Brunnenpassage, bei dem jeden Samstag unter professioneller Leitung neue Tanzrichtungen erkundet werden. Im Rahmen von "Spot on: Turkey now" findet "Saturdance" erstmals im Wiener Konzerthaus statt.

o Zweisprachige Märchenstunden

Die in der Brunnenpassage beheimatete Veranstaltungsreihe "Die Kunst des Erzählens" findet im Rahmen von "Spot On: Turkey now" im Konzerthaus ihren Platz. Auf Türkisch und Deutsch erzählen Helmut Wittmann und Mehmet Dalkiliç Zauber- und Märchengeschichten aus dem Morgen- und Abendland.

Die Kooperation wird über das Festival hinaus in verschiedenen gemeinsamen Projekten langfristig stattfinden. So werden bereits im Herbst 2009 unter dem Titel "Begegnung als Brückenschlag" im Konzerthaus gastierende internationale Orchester Schulen besuchen. Der Schlagzeug-Star Martin Grubinger wird in der Brunnenpassage mit 20 bis 30 Jugendlichen einen Workshop gestalten. Das Ergebnis wird im Wiener Konzerthaus präsentiert. (Schluss) rie

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Telefon: 01 4000-81854
E-Mail: gerlinde.riedl@wien.gv.at

Mag.(FH) Klaus Schwertner
Pressesprecher Caritas der Erzdiözese Wien
Telefon: 01 878 12-221
Mobil: 0664/848 26 18
E-Mail: klaus.schwertner@caritas-wien.at
www.caritas-wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Judith Deak
Pressesprecherin des Wiener Konzerthauses
Telefon: 01 24200-362
E-Mail: deak@konzerthaus.at
www.konzerthaus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0027