Swoboda will parteiübergreifenden Antrag zu Transaktionssteuer

Wien (SK) - Im Rahmen einer Podiumsdiskussion anlässlich des Städtetages in Bruck an der Mur erneuerte der SPÖ-Spitzenkandidat für die EU-Wahl, Hannes Swoboda, die Aufforderung an die anderen Parteien noch vor dem 7. Juni gemeinsam mit ihm einen Antrag zur Transaktionssteuer zu formulieren, der dann nach der Neukonstituierung ins Europäische Parlament eingebracht werden könnte. Der Antrag solle beinhalten, dass die Erträge der Transaktionssteuer für Maßnahmen gegen Jugendarbeitslosigkeit, für mehr Energieeffizienz und für Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur verwendet werden, erläuterte Swoboda am Freitag. **** (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007