Fazekas unterstützt Volksanwaltschafts-Forderung nach mehr Polizei

Sicherheit hat oberste Priorität - Professionelle Arbeit der Volksanwaltschaft

Wien (SK) - "Ich unterstütze die Forderung der Volksanwaltschaft nach mehr Polizei", erklärte SPÖ-Volksanwaltschaftssprecher Hannes Fazekas am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. In dem heute präsentierten Volksanwaltschaftsbericht rügt die Volksanwaltschaft, dass aufgrund der Personalknappheit bei der Polizei, Fälle unnötigerweise in die Länge gezogen werden. "Die PolizistInnen arbeiten am Limit, sie brauchen unsere Unterstützung", so Fazekas. ****

Ausdrücklich lobte Fazekas die Arbeit der VolksanwältInnen, die heute den Bericht präsentierten. "Der Bericht ist modern und äußerst professionell", würdigte Fazekas die Arbeit der VolksanwältInnen. "Die Volksanwaltschaft ist ein verlässlicher Partner des Parlamentes", so Fazekas, der insbesondere die legislativen Anregungen im Bericht 2008 hervorhob. Zudem ist die neue Form des Kurzberichtes besonders lesbar, übersichtlich und prägnant, für Fazekas ein weiterer Beweis für die Professionalität der VolksanwältInnen. (Schluss) df/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006