www.pro-joe.eu: Wenn Joe in Brüssel sagt, wie es uns hier geht ...

Politisches Engagement und basisdemokratische künstlerische Wahlkampfmitgestaltung für Josef Weidenholzer

Wien (SK) - "Wenn Joe in Brüssel sagt, wie es uns hier geht, dann haben wir schon viel erreicht", erklärt der Fischer Sepp Tuscher auf
http://www.youtube.com/watch?v=sdcZiggLqxk. Unterschiedlichste
Menschen von der Schauspielerin Maxi Blaha bis hin zum Autor Franzobel erklären auf www.pro-joe.eu, warum sie "Pro Joe" Weidenholzer sind. ****

Mit ungewöhnlichen, erfrischenden Videobotschaften unterstützt der Kunstuni Linz-Absolvent und Intendant des Theater Hausruck, Chris Müller, den EU-Wahlkampf des oberösterreichischen SPÖ-Spitzenkandidaten Josef "Joe" Weidenholzer. "Wir möchten Joe Weidenholzer so präsentieren, wie wir ihn in den Jahren kennen gelernt haben. Er ist in vielen Bereichen tätig und dabei immer mit Menschen in Kontakt, er spricht jede Ebene, jede soziale Schicht an und verfolgt dabei immer dasselbe Ziel: Eine sorgende Union, die die Schwächsten in ihre Mitte nimmt", erklärt Müller. Die Wahlkampfvideos sind trashig gemacht, es geht um den Witz und die Idee. Kurz vor der Wahl wird es ein Preisausschreiben zu den Videos geben - die Künstler wollen die Menschen zum Mitmachen animieren.

Warum und wie Müller mit seinen Kunstuni-Kollegen Helmut Geissler und Michael Schuma den Wahlkampf von Josef Weidenholzer kreativ begleiten, warum sich künstlerische Arbeit und politisches Engagement nicht ausschließen, können Sie in einem ausführlichen Interview nachlesen - auf der SPÖ-Homepage unter
http://www.spoe.at/page.php?P=103922 (Schluss) zo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004