Samariterbund übernimmt ab Juli das Seniorenzentrum Strem

Vorbereitungen zur Übernahme in der Intensivphase

Wien (OTS) - Ab 1. Juli 2009 wird der Samariterbund als neuer Betreiber für das Seniorenzentrum in Strem auftreten. Um das Haus dem Standard der anderen Pflegekompetenzzentren anzupassen, sind noch einige Umbauarbeiten und technische Erneuerungen notwendig. Landesgeschäftsführer Wolfgang Dihanits sieht der Neueröffnung optimistisch entgegen: "Uns war es wichtig, sowohl dem Personal als auch den Bewohnern Sicherheit zu vermitteln und das Seniorenzentrum kompetent weiterzuführen".

Ab Juli soll das Seniorenheim zu einem Pflegekompetenzzentrum mit Kurz- und Langzeitpflege umgewandelt werden. Das Haus bietet mit 28 Doppel- und 4 Einzelzimmern insgesamt 60 Pflegebedürftigen ein neues gut betreutes Zuhause.

"Masterplan 2010" für Ausbau der Gesundheits- und Sozialen Dienste

Unter dem Titel "Masterplan 2010" baut der ASBÖ seine Dienstleistungen auch im Bereich der Gesundheits- und Sozialen Dienste - vor allem in der Altenpflege - weiter aus. Damit reagiert der Samariterbund auf die derzeitige demografische Entwicklung. Mit der Übernahme des Seniorenheims in Strem und dem Pflegekompetenzzentrum Olbendorf wird der ASBÖ in Zukunft bereits 11 attraktive Senioren- und Pflegeeinrichtungen sowie eine Tagesbetreuungsstätte in den schönsten Regionen Österreichs führen. Zudem bietet der Samariterbund seit Kurzem auch im Burgenland den Service Heimnotruf an.

Weitere Informationen und Bilder stehen unter www.pflegekompetenzzentrum.at und www.samariterbund.net/oesterreich/pressefoyer zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Karola Foltyn-Binder
Tel.: 01-89 145-221
karola.foltyn-binder@samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001