T-Mobile testet als erster Mobilfunkbetreiber Österreichs das Datennetz der Zukunft

Wien (OTS) -

  • Mobiles Breitband für ganz Österreich
  • Klare regulatorische Rahmenbedingungen müssen gegeben sein
  • Digitale Dividende als Chance für schnellen Ausbau

Als erster österreichischer Mobilfunkbetreiber testet T-Mobile Austria gemeinsam mit Huawei die nächste Mobilfunkgeneration NGMN (Next Generation Mobile Networks) am Beispiel von LTE (Long Term Evolution). Bereits im vergangenen Jahr wurde bei der Konzernschwester T-Mobile Deutschland in Bonn die Innovationsführerschaft im Bereich NGMN demonstriert. Nun werden Datengeschwindigkeiten von bis 150 Mbit/s auch hier in Österreich erstmals getestet. "Als Vorreiter auf dem Weg zu NGMN macht T-Mobile mit diesem Showcase den ersten Schritt in Österreich bei der Erprobung der zukünftigen Netztechnik. Wir unterstreichen unseren Anspruch, auch mit der nächsten Netzgeneration unseren Kunden weiterhin höchste Qualität und schnellste Breitbandverbindungen für das mobile Internet zu bieten. Als erster Netzbetreiber machen wir mit LTE eine der möglichen Zukunftstechnologien greifbar. Damit festigen wir unsere Position als Innovationsmotor in Österreich", so Robert Chvátal, Vorsitzender der Geschäftsführung T-Mobile Austria.

Weltweite Premiere

Im Rahmen eines Showcase im T-Mobile Shop am Wiener Rennweg wurden die Geschwindigkeit und das Potential von LTE präsentiert: Wichtige Anwendungen, die eine hohe Anforderung an Bandbreite und Latenzzeit haben, wie das Downloaden von Dateien, Video-Streaming, Web-Browsing und Videotelefonie, wurden auf ihre Nutzbarkeit unter realen Netzbedingungen gezeigt. Mit der neuen Technologie und den damit verbundenen Bandbreiten können erstmals mehrere Anwendungen effektiv parallel laufen.

"Aus unserer Sicht präsentieren wir in diesem Showcase zwei Weltpremieren: Zum ersten Mal wird eine Geschwindigkeit von über 130 Mbit über die Luftschnittstelle erreicht, während vier Modems gleichzeitig in einer Zelle eingebucht sind", zeigt sich Jim Burke, Geschäftsführer Technik T-Mobile Austria, stolz. "Wenn man den Mobilfunk beobachtet - so kann man deutlich erkennen, dass es alle zehn Jahre einen neuen Mobilfunkstandard gibt. Angefangen mit GSM gefolgt von UMTS. Der nächste Standard steht nicht nur vor der Tür, sondern wir machen ihn auch zum ersten Mal in Österreich erlebbar", so Burke.

Für diese Testzwecke hat T-Mobile gemeinsam mit Huawei zwei LTE-Mobilfunkzellen im T-Center eingerichtet. "Viele Mobilfunkbetreiber verfolgen derzeit die Einsatzmöglichkeiten von NGMN bzw. LTE. T-Mobile hat hier eine Vorreiterrolle eingenommen. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass T-Mobile Austria Huawei als technischen Partner für die LTE Vorführung ausgewählt hat. Wir sind sicher, dass T-Mobile, mit der Unterstützung durch die globale Erfahrung und Expertise von Huawei, auch weiter anschauliche und erfolgreiche Tests von NGMN zeigen wird", sagt Edward Zhou, Director Huawei Europa Marketing. Im Vergleich zu anderen NGMN Tests weltweit im Jahr 2008, verwenden T-Mobile und Huawei bereits eine serienreife Netzwerkausrüstung.

Klare regulatorische Rahmenbedingungen

Um die nächste Generation des Mobilfunks auch in die Realität umsetzen zu können und Kunden von den Bandbreiten profitieren zu lassen, ist die Vergabe neuer Frequenzbänder erforderlich. Dies kann einerseits durch die digitale Dividende oder aber durch die Verteilung von 2,6 GHz Frequenzen geschehen. Die österreichische Politik und die Regulierungsbehörde haben sich dazu noch nicht klar geäußert. Diese Entscheidung ist dringend notwendig, um den Telekommunikationsunternehmen in ihrem Streben nach technischem Fortschritt auch eine Planungssicherheit gewähren zu können.

Innovationsleader in Österreich

T-Mobile baut seine Innovationsführerschaft auf dem österreichischen Mobilfunkmarkt weiter aus. Bereits 2005 war T-Mobile der erste österreichische Mobilfunkbetreiber der seinen Kunden ein österreichweites HSDPA Netz zur Verfügung gestellt hat. "Seit Jahren ist T-Mobile der Innovationsmotor in der österreichischen Mobilfunkbranche. Neben exklusiven Endgeräten bieten wir unseren Kunden das beste Service und die beste Netzqualität. Mit diesem Showcase demonstrieren wir, was in naher Zukunft Realität sein kann:
Datenraten von bis zu 150 Mbit/s. Das ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass das Datennetz der Zukunft am Rennweg steht", so Chvátal abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Herrnberger-Naglis
T-Mobile Austria
Tel.: +43 1 79 585 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NTM0001