Grüne Wien/Ellensohn zu ÖVP: Hahn pfeift auf jede moralische Verantwortung

Hahn kann nicht rechnen und will sich trotz der skandalösen Aussagen von Martin Graf von der Strache-FPÖ zum Bürgermeister machen lassen

Wien (OTS) - Der Stadtrat der Grünen, David Ellensohn, bezeichnet die Haltung der Wiener ÖVP gegenüber der FPÖ als skandalös. "Hahn weiß genau, dass sich eine Mehrheit von schwarzblau in Wien niemals ausgeht. Im Moment steht das Duo Strache/Hahn bei 31 von 100 Mandaten. Dennoch propagiert Hahn ganz offen einen Kuschelkurs mit der Strache-Graf-FPÖ, die immer tiefer im Strudel von Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus versinkt. Dieses Retro-Bollwerk ist keine Perspektive, die Wien weiterbringen wird. Dass Hahn auch nach den jüngsten Äußerungen von Graf und Strache an der Zusammenarbeit mit der FPÖ festhält, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Wiener ÖVP. Hahn will offenbar die schwarz-blau Renaissance. Der antisemitische FPÖ-Wahlkampf verursacht Brechreiz, die Reaktion der Hahn-ÖVP ist armselig" so Ellensohn.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001