Vortrag "Körper-Psychotherapie" im Amtshaus Währing

Wien (OTS) - Was es mit der "Körper-Psychotherapie" auf sich hat, wird bei einem Vortragsabend am Dienstag, 2. Juni, im "Währinger Rathaus" (18., Martinstraße 100) umfassend erklärt. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr, Der Eintritt ist frei. Die Vortragenden, Mag. Gabriele Bartuska-Thiede und Christian Bartuska, sind zwei erfahrene Psychotherapeuten. Das Publikum erfährt Wissenswertes über Wege zur Förderung der "Einheit von Körper, Seele und Geist". Schauplatz der Zusammenkunft ist der Festsaal (im 2. Stock), für die Organisation zeichnet das Team des "Gesundheitsnetz Währing" verantwortlich. Das Referat wird im Rahmen der erfolgreichen Info-Reihe "Gesundheits-Jour-Fixe" abgehalten. Der Bezirksvorsteher von Währing, Karl Homole, ist Unterstützer dieses Projekts. Auskünfte über die Veranstaltung erteilt das Büro-Team der Bezirksvorstehung Währing unter der Telefonnummer 4000/18 115.

Warum haben manche Zeitgenossen oft "die Nase voll"?

Das Experten-Paar Bartuska skizziert im Internet die Inhalte des Vortrags mit der Aussage "Körper-Psychotherapie ermöglicht Verstehen der Wurzeln und Erkennen der Möglichkeiten, gibt Unterstützung, Herausforderung und Begleitung auf dem Weg, das Neue zu erleben, sich zu entwickeln und zu üben". Weitere Informationen dazu:
http://www.8ung.at/cg-bartuska/ .

Das Publikum hört am Dienstag allerhand interessante Dinge zu einer möglichen Gesundung des Menschen aus dem Inneren heraus, sofern entsprechende Vorgänge nicht "unterdrückt" werden. Eine Aktivierung von Kräften zur Selbstheilung sowie der (positive) Umgang mit Hindernissen sind an diesem Abend ebenso von Belang wie die Körperwahrnehmung und die Selbstwahrnehmung sowie der Lebenssinn und die Lust am Leben. Neben anderen Aspekten steht die Atmung besonders im Blickpunkt. Geläufigen Sprüchen, etwa "ein Brett vor dem Kopf haben" oder "den Boden unter den Füßen verlieren", gehen die Vortragenden gleichfalls auf den Grund. Wer immer öfter "die Nase voll hat" oder "Schmetterlinge im Bauch" beherbergt, darf sich das Referat der Bartuskas nicht entgehen lassen. Fragen zu der Veranstaltung beantworten die Mitarbeiter des Büros der Bezirksvorstehung Währing per E-Mail: post@bv18.wien.gv.at .

o Allgemeine Informationen: Gesundheitsnetz Währing: www.netz18.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005