Land der Menschen OÖ: Papilaya als "Botschafter der Integration" in Oberösterreichs Schulen unterwegs

ProjektXchange startet ab sofort auch in Oberösterreich durch

Linz (OTS) - Ein Vorurteil ist ein Irrtum, der Wurzeln geschlagen hat. Damit Irrtümer in Oberösterreich keine Wurzeln schlagen, engagieren sich derzeit rund 150 interessante Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund im ProjektXchange.

Promis wie Eric Papilaya ziehen durch die Lande, um SchülerInnen das Thema Migration und Integration näher zu bringen. "Wenn Diskriminierung und Ausgrenzung plötzlich ein Gesicht, vielleicht sogar ein prominentes, bekommen, schafft das Betroffenheit und Vorurteile werden in ein neues Licht gestellt", zeigt sich Margit Hauft, Obfrau von Land der Menschen, überzeugt.

"Das Projekt trifft den Nerv der Zeit", stellt Margit Hauft weiter fest. "Gerade Jugendliche wählen verstärkt rechts und lassen sich von plakativen Rezepten gegen vermeintliche Probleme täuschen. Gerade deshalb muss unser Hauptaugenmerk auf Kindern und Jugendlichen - den zukünftigen TrägerInnen eines positiven Zusammenlebens zwischen In-und AusländerInnen in unserem Bundesland - gelten. Denn die Gesellschaft eines Landes hat nur dann eine Zukunft, wenn ein gutes Miteinander aller Bevölkerungsgruppen möglich ist". ProjektXchange leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

Ist das Interesse der Schülerinnen und Schüler erst einmal geweckt, bietet ProjektXchange Begleitung bei der weiterführenden Auseinandersetzung mit dem Thema an und stellt den Kontakt zu Sozialeinrichtungen her.

ProjektXchange ist eine Initiative des Vereins "Lernen aus der Zeitgeschichte", die in Oberösterreich in Kooperation mit dem Verein "Land der Menschen-Aufeinander Zugehen OÖ" umgesetzt wird. Anmeldungen zur Teilnahme werden jederzeit entgegengenommen.

"Land der Menschen - Aufeinander Zugehen OÖ" ist ein Zusammenschluss von Caritas, Evangelischem Diakoniewerk, Hilfswerk, Katholischer Aktion, Kinderfreunde, Rotem Kreuz, Migrare, ÖGB, Pädagogischer Akademie des Bundes, SOS Menschenrechte und Volkshilfe, der sich seit 2000 für die Förderung eines friedvollen und respektvollen Zusammenlebens von In- und AusländerInnen in Oberösterreich einsetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Land der Menschen - Aufeinander Zugehen Oö
Mag.a Melanie Zach (Koordinatorin)
Tel.: 0664/6145113
landdermenschen.ooe@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002