Neue VCÖ-Publikation "Potenziale von Elektro-Mobilität" erschienen

VCÖ: Zahl der Elektro-Fahrzeuge nimmt in Österreich stark zu

Wien (OTS) - Die Zahl der Autos mit Elektromotor wird bis zum Jahr 2020 in Österreich stark steigen. Etwa jedes elfte Auto wird dann einen Elektro-Motor haben, so ein Ergebnis der heute präsentierten VCÖ-Studie "Potenziale für Elektro-Mobilität". Bei Elektro-Fahrrädern ist in den kommenden Jahren ein regelrechter Boom zu erwarten.

Der größte Vorteil von Elektro-Fahrzeugen: Sie verringern die Abhängigkeit von Erdöl. Die Internationale Energieagentur rechnet nach Ende der globalen Wirtschaftskrise bereits ab den Jahren 2012 / 2013 mit einem massiven Anstieg der Ölpreise. Elektro-Mobilität ist eine von mehreren wichtigen Maßnahmen, damit der Verkehr unabhängiger von Erdöl wird. Die VCÖ-Studie zeigt auch: Ob und welchen Beitrag Elektro-Fahrzeuge zum Klimaschutz leisten, hängt vom Strom ab, der "getankt" wird.

Die VCÖ-Studie "Potenziale von Elektro-Mobilität" kann direkt beim VCÖ bestellt werden: (01) 8932697 oder www.vcoe.at

Rückfragen & Kontakt:

VCÖ-Kommunikation
Mag. Christian Gratzer
Tel: (01) 8932697
Mobil: (0699)18932695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCO0001