>Real Vienna 2009< in der Messe Wien: Vierte Ausgabe der Immobilienplattform mit hoher Expertendichte

Wien (OTS) - Rund 240 Aussteller in den Hallen C und D der Messe Wien +++ Fachwissen für Entscheider bei den Property Talks +++ Die Zukunft der Shopping-Center-Industrie im Fokus +++ Symposium "Sustainable Business Districts": Trends und Chancen +++ Festlicher Rahmen für Business-Kontakte +++ Fachplattform zeigt Potenziale für die Zukunft

In diesen Tagen findet in der Messe Wien die >Real Vienna< 2009 statt, die insgesamt vierte Ausgabe der internationalen Fachmesse für Gewerbe- und Industrieimmobilien mit Fokus auf Länder der CEE/SEE-Regionen (Zentral-, Südost- und Osteuropa).

"Bei der vierten Edition der Real Vienna von 26. bis 28. Mai werden rund 240 Aussteller ihre Projekte präsentieren - damit liegen wir quantitativ auf dem Niveau von 2007, und das trotz der veränderten Rahmenbedingungen nach den Marktbereinigungen in einigen Immobilienmärkten", kommentiert DI Matthias Limbeck, themenverantwortlicher Geschäftsführer bei Veranstalter Reed Exhibitions Messe Wien, die dreitägige Fachmesse in den Hallen C und D. "Die Key Player aus dem österreichischen Markt sind bei der >Real Vienna< 2009 wie gewohnt an Bord", ergänzt der neue Messeleiter der >Real Vienna<, Dipl. BW (FH) Thomas Jungreithmair.

Fachwissen für Entscheider bei den Property Talks

Ein Fixpunkt für alle Entscheidungsträger sind im Rahmen der >Real Vienna< wie gewohnt die Property Talks in Zusammenarbeit mit dem "Gewinn"-Verlag. Erstes Highlight dabei ist das Eröffnungspanel am Dienstag, 26. Mai, mit einer spannenden Podiumsdiskussion zum Thema "CEE/SEE-Märkte: Korrektur als Chance?". Unter der Moderation von Gewinn-Herausgeber Dr. Georg Wailand diskutieren unter anderen Reed-Geschäftsführer DI Matthias Limbeck, KommR Brigitte Jank (Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien), DI Rudolf Schicker (Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr) und Dr. Martin Sabelko (Geschäftsführer ING Real Estate). Auf den drei Vortragsbühnen mitten im Messegeschehen mit den Schwerpunkten "Cities & Regions", "Investment & Services" und "Projects & Special Markets" sind insgesamt 45 Diskussionen und Workshops zu sehen und zu hören. An allen drei Messetagen kommen in einstündigen Diskussionen und Workshops mehr als 200 Branchenexperten aus Zentral-, Ost- und Südosteuropa zu aktuellen Themen aus der Immobilienwirtschaft zu Wort. Als weitere Höhepunkte neben dem Eröffnungspanel stehen etwa eine Diskussion über Logistik-Immobilien (26. Mai, ab 11.00 Uhr) und eine Westbalkan-Konferenz (26. Mai, ab 14.15 Uhr) auf dem Programm. Eine eigene HTL-Konferenz (Hotel - Tourism - Leisure) widmet sich an den ersten beiden Messetagen aktuellen Entwicklungen rund um Finanzierung, Infrastruktur und Design in diesem Wirtschaftssektor. Als speziellen Service bietet Messeorganisator Reed Exhibitions den Teilnehmern an den "Property Talks" Simultanübersetzungen in elf Sprachen.

Die Zukunft der Shopping-Center-Industrie im Fokus

Eine spannende Diskussion gibt es am zweiten Messetag im Rahmen des "Across Board" zu verfolgen: In Kooperation mit dem Fachmagazin Across findet in der Event Lounge in der Halle D eine Podiumsrunde mit dem Titel "What´s next? Die Zukunft der Shopping-Center-Industrie in CEE & SEE - Chancen und Risiken in Krisenzeiten" statt. Moderiert wird die Runde von ORF-Korrespondent Eugen Freund, zu den Diskussionsteilnehmern gehören Per Wendschlag (CEO Inter IKEA Shopping Center für SEE), Richard Wilkinson (Head of Group Real Estate & Leasing, Erste Group Bank) und Lorant Varga (CEO TriGranit Development Corporation).

Symposium "Sustainable Business Districts": Trends und Chancen

Beim Symposium "Sustainable Business Districts", das am 28. Mai in Kooperation mit der Stadt Wien ebenso in der Event Lounge in der Halle D über die Bühne geht, dreht sich alles um "Neue Trends & Chancen bei der Entwicklung von Wirtschaftsstandorten". Im Fokus steht Nachhaltigkeit unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten, wobei die Umwelt- und Energiebilanz von Bürogebäuden und Fragen der Verkehrsorganisation sowie erfolgreiches "Business District"-Management hervorgehoben werden. Als Keynote-Speaker werden Wirtschaftsgeograph und Politikberater Greg Clark, Experte für Stadt-und Regionalentwicklung, sowie Ishan Bilgin von der Bilgi Universität Istanbul, Berater der Europäischen Kulturhauptstadt Istanbul 2010, auftreten.

Festlicher Rahmen für Business-Kontakte

Für Business- und Networking-Gespräche in gesellschaftlichem Rahmen dient der Top-Executive-Abend im Kursalon Wien am 26. Mai, zu dem Vorstände und Geschäftsführer der Aussteller sowie Bürgermeister und Stadtentwickler der CEE/SEE Regionen, Multiplikatoren und Investoren eingeladen sind.

Fachplattform zeigt Potenziale für die Zukunft

"Das hochkarätige Fachprogramm der >Real Vienna 2009< mit Beiträgen von mehr als 200 Experten für die Immobilienmärkte in Zentral-, Südost- und Osteuropa bietet die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen zu erörtern und Potenziale für die Zukunft der Branche aufzuzeigen", betont Reed-Geschäftsführer Matthias Limbeck den Stellenwert der >Real Vienna<. "Langfristig geht es darum, im Markt wieder Vertrauen aufzubauen und damit die Nachfrage nach Industrie-und Gewerbeimmobilien nachhaltig zu stärken." (+++)

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Presseinformationen zur >Real Vienna<
wenden Sie sich bitte an:
Reed Exhibitions Messe Wien/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl
E-Mail: Paul.Hammerl@messe.at

Mag. Jasmin Medani
Tel. +43 (0)1 727 20 226, Fax 441
E-Mail: Jasmin.Medani@messe.at

Stephanie Raidl
Tel. +43 (0) 1 727 20 224, Fax 441
E-Mail: Stephanie.Raidl@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001