ÖSTERREICH: Kanzler Faymann kündigt schärfere Grenzkontrollen an

Kanzler will Mittwoch in Brüssel mit EU-Kommissaren "besseren Schutz" für Schengen-Außengrenze besprechen

Wien (OTS) - In einem Interview für die morgige Ausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH kündigt Bundeskanzler Werner Faymann eine Initiative für schärfere Kontrollen an Österreichs Ost-Grenzen an. Faymann im Interview mit ÖSTERREICH: "Ich bin Mittwoch mit Außenminister Spindelegger in Brüssel. Wir werden das Thema Kriminalitäts-Bekämpfung in den Mittelpunkt unserer Gespräche mit den EU-Kommissaren stellen. Ziel der Beratungen soll sein: Wie kann man unsere Schengen-Aussengrenzen besser schützen!"
Faymann betont, er nehme es "sehr ernst, wenn unsere Polizei sagt, es kommen immer mehr Ost-Banden über die offene Grenze herein."
Der Kanzler sagt in ÖSTERREICH, die Regierung werde beim Thema Kriminalitäts-Bekämpfung rasch aktiv werden. Faymann fordert ausdrücklich "die Verlängerung des Assistenz-Einsatzes unseres Bundesheeres an der Grenze" und "eine rasche Umsetzung der Aufstockung der Polizei vor allem in den Städten".

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002