Wir wollen unser Geld heraus !

2.600 Geschädigte gehen zum Verfassungsgerichtshof

Wien (OTS) - Aus dem bisherigen Verlauf der Reformkommission zur Sanierung des Pensionskassenwesens muss leider geschlossen werden, dass außer kosmetischen Korrekturen keine Einigung auf eine nachhaltige Reform erzielt werden kann. Die legitimen Rechte von rund 2/3 der Betroffenen auf Sanierung ihrer bisher fast 50%igen, unaufholbaren Verluste bleiben unberücksichtigt.

Pe|ka|be konzentriert sich daher auf die ultimative Forderung der über 1000 Teilnehmer an der Ballhausplatz-Demonstration vom 29.Jänner "Gebt uns unser Geld heraus, solange noch etwas da ist" und lädt zu seiner

Pressekonferenz "Wir wollen unser Geld heraus"
Im Presseklub Concordia, 1010 Wien, Bankgasse 8
am Mittwoch, dem 27. Mai 2009 um 10.00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Günter Braun
Pressesprecher des Schutzverbandes der
Pensionskassenberechtigten - Pe|ka|be
pressesprecher@pekabe.at
Tel. 0699 - 111 58 699

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKB0001