VP-Ulm ad Dammstrasse: FPÖ vertritt die christlichen Werte nicht

ÖVP Wien präsentierte sich in Gemeinderat als christdemokratische Partei

Wien (VP-Klub) - "Mit dem Thema der aktuellen Stunde und dem
Slogan "Abendland in Christenhand" hält die FPÖ die christlichen Werte nicht hoch, sondern gibt sie vielmehr preis", kritisierte ÖVP Gemeinderat Wolfgang Ulm in der Aktuellen Stunde im heutigen Wiener Gemeinderat.

Für die ÖVP Wien sind christliche Werte untrennbar verbunden mit Nächstenliebe, Dialog, Versöhnung und guten Werken. Laut Ulm hat die FPÖ weder eine Ideologie für bekennende Christen in diesem Land, noch für Agnostiker oder laizistisch eingestellte Bürger im säkularen Rechtsstaat.

Ulm wies daraufhin, dass es Aufgabe der Politik sei, Spannungen zwischen Religionen und Menschen unterschiedlicher Religionen abzubauen. Dies sei durch eine Politik, die auf Frieden und Gerechtigkeit abziele, zu bewerkstelligen. Die ÖVP Wien präsentierte sich deutlich als eine christdemokratische Partei.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004