Korun: Fekter torpediert Nationalen Aktionsplan Integration durch Null-Budget

ÖVP lässt Länder und Gemeinden bei Integration im Stich

Wien (OTS) - "Im Doppelbudget 2009/10 sind genau null Euro für Fekters Nationalen Aktionsplan (NAP) Integration vorgesehen. Damit torpediert sie die Integration, die sie sonst immer so großspurig einfordert", erklärt die Menschenrechtssprecherin der Grünen, Alev Korun. Von den Grünen letzte Woche im Parlament darauf angesprochen, behauptete die sogenannte Integrationsministerin sie sei "nur für die Koordination der Integrationsarbeit zuständig. Die erforderlichen Maßnahmen sollen doch die Bundesländer und Gemeinden finanzieren." Da wundert es überhaupt nicht, dass viele NGOs angekündigt haben, mit heute aus der unbezahlten Arbeit in Fekters NAP auszusteigen. "Fekter verschleudert das für unser Land eminent wichtige Thema Integration, weil sie dafür budgetär keine Vorsorge trifft, dass Integrationsmaßnahmen auch umgesetzt werden", kritisiert Korun.

"Die 'Integrationsministerin’ ist aufgefordert die Bundesländer und Gemeinden mit den Herausforderungen im Integrationsbereich nicht im Stich zu lassen und endlich die vielen Maßnahmen die von NGOs bereits ausgearbeitet wurden umzusetzen", so Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002