Gespräch Schönborn-Strache

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache verstärkt seinen Standpunkt der offenen Dialogorientierung der FPÖ und kündigt an, noch heute in einem Schreiben an Kardinal Christoph Schönborn einen persönlichen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Nicht zuletzt die Debatte der letzten Tage - in der der FPÖ eine Verhetzung durch die Verwendung des christlichen Kreuzes vorgeworfen wurde - habe ihn bewogen mit Kardinal Schönborn das Gespräch zu suchen. Es gehe jetzt darum, den Kontakt mit Vertretern der Kirche zu pflegen, so Strache. Vor allem sei es ihm ein Anliegen, sich in Tagen wie diesen mit dem höchstrangigen Würdenträger der katholischen Kirche in Österreich, Kardinal Schönborn, in dieser Frage persönlich auszusprechen.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002