BZÖ-Petzner legt Strasser Rückziehung seiner Kandidatur nahe

Wien (OTS) - "Nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie gescheitert sind, nur für Chaos sorgen, von der eigenen Partei noch vor dem Wahltag fallen gelassen wurden und überlegen Sie sich daher, Ihre Kandidatur für das EU-Parlament zurückzuziehen. Zu Ihrem eigenen Wohle und zum Wohle des Landes!" Das erklärt heute BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner, nachdem Ernst Strasser mit seiner Forderung nach einem Stopp der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei das brüskierte Außenministerium zu einem verlegenen Dementi gezwungen hat und wieder einmal für Chaos innerhalb der Volkspartei gesorgt und sich diametral gegen die offizielle Türkei-Linie der ÖVP gestellt hat.

Petzner: "Der Einzige, der Österreichs Interessen konsequent vertritt und sich massiv gegen einen Beitritt der Türkei ins Zeug wirft, ist Volksanwalt Mag. Stadler. Überlassen Sie die Anwaltschaft Österreichs in Brüssel den Profis, Herr Strasser! Ihre Partei ist für die EU ohne wenn und aber und wird es immer bleiben!"

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002