Pendl: Regierung Faymann hat Budget im Interesse der Menschen vorgelegt

Bei Pass-Gesetz rasch und richtig reagiert

Wien (SK) - SPÖ-Sicherheitssprecher Otto Pendl betonte am Dienstag im Nationalrat: "Die Regierung Faymann hat der Zeit entsprechend, die Notwendigkeit sehend und die richtigen Maßnahmen treffend ein Budget im Interesse der Menschen vorgelegt". Dass die SPÖ-geführte Regierung rasch und richtig reagiere, zeige sich etwa auch am Pass-Gesetz. Da demnächst eine Änderung der EU-Passverordnung Platz greife und die USA die Notpässe nicht mehr anerkenne, sei es "notwendig gewesen, rasch und zukunftsorientiert zu reagieren, um auch die so genannten Einzelpässe für die Kinder einführen zu können". Abschließend ersuchte Pendl um Unterstützung für einen SPÖ-Entschließungsantrag in Sachen kostengünstige Reisepässe für Kinder. **** (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0025