ÖSTERREICH: SPÖ-Swoboda will seine EU-Spesen offenlegen

Auch Lobbyisten-Kontakte monatlich auf Homepage aufgeführt

Wien (OTS) - SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Swoboda will künftig seine monatliche EU-Spesenabrechnung und alle Lobbyisten-Kontakte im Internet veröffentlichen, sagte er im ÖSTERREICH-Interview (Mittwoch-Ausgabe). Stichtag sei der Beginn der neuen Legislaturperiode des EU-Parlaments im Juli: "Auf meiner Homepage werden dann etwa die Ausgaben für Mitarbeiter, die Summe aller Flüge und sonstige Kosten aufgelistet sein, sowie sämtliche Kontakte mit Lobbyisten, also zu NGOs, Arbeitnehmern und Gewerkschaftern", so Swoboda.

Mit den Fraktionskollegen der SPÖ sei die Offenlegung der Kontaktlisten abgesprochen. Über Spesen-Transparenz sei noch nicht gesprochen worden, "aber ich nehme an, dass der Rest meines Teams hier mitmacht", so der Spitzenkandidat. Der Parlamentarier hofft, dass Österreichs EU-Vertreter der anderen Parteien seinem Beispiel folgen werden. "Ich fordere meine Kollegen auf, hier mitzumachen," so Swoboda zu ÖSTERREICH.

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001