AktionsGemeinschaft: Weiterhin freier Master, Erfolg für AG-geführte ÖH

Erfolgreich für Studierende verhandelt

Wien (OTS) - Die AktionsGemeinschaft (AG) begrüßt die gestern von Wissenschaftsminister Hahn gemachten Zugeständnisse bei der Regelung zum Masterzugang in der kommenden UG-Novelle. "Die Studierenden bekommen damit die Sicherheit und Garantie, jeden Master weitermachen zu können, der zu ihrem Studium passt", betont AG-Spitzenkandidat und ÖH-Vorsitzender Samir Al-Mobayyed.

"Jene, welche jetzt vom Ende des freien Hochschulzugangs reden, liegen völlig daneben. Diese Regelung garantiert jedem einen einfachen und planbaren Zugang zum Master ohne Hindernisse und leistet einen Beitrag für bessere Studienbedingungen und Studienqualität", unterstreicht Al-Mobayyed und bekräftigt weiter:
"Es hat sich gezeigt, dass GRAS, FLÖ und VSStÖ mit ihrer Politik der Ignoranz, Träumerei und Inkompetenz die Situation der Studierenden nicht verbessern können.

Die linke und "kämpferische" ÖH, von der GRAS und VSStÖ träumen, wäre trotzig in der Ecke gestanden und hätte zu Demonstrationen aufgerufen - erreicht hätten sie damit, wie in den vergangenen Jahren, gar nichts."

"Wenn sich der VSStÖ hier lauthals beschwert, sollte er zuallerst einmal in die eigene Parteizentrale zurückgehen und sich dort aufregen. Denn anscheinend gibt es auch in der Mutterpartei SPÖ Zustimmung zu diesem Vorschlag von BM Hahn" , so Al-Mobayyed abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Schweinberger
Pressesprecher der AktionsGemeinschaft
Mobil: 0676/888 75 205
peter.schweinberger@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001