Sri Lanka: Kindernothilfe stellt 160.000 Euro bereit

Schutz und Nahrung für Kinder in Flüchtlingslagern

Duisburg/Wien/Vavuniya (OTS) - Die Lage in den Flüchtlingslagern rund um die Stadt Vavuniya im Nordosten Sri Lankas ist besonders für Säuglinge und Kinder katastrophal. Wie einheimische Kindernothilfe-Partner berichten, müssen auch verletzte und unterernährte Mädchen und Buben in den Lagern ausharren, ohne angemessene Behandlung und Versorgung. Die Kindernothilfe stellt deshalb 160.000 Euro an Soforthilfe bereit und ruft zu Spenden auf.

Gemeinsam mit ihren Partnern WDC (Women’s Development Cooperation) und SEED (Social Economical and Environmental Developers) stellt die Kindernothilfe in den kommenden drei Monaten besonders proteinreiche Nahrung sowie Gemüse, Fleisch und Gewürze zur Verfügung. Außerdem richtet sie vier Gemeinschaftskochstellen ein. Mütter werden mit Hygieneartikeln, Windeln und Babyfläschchen versorgt.

Für Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter bieten die einheimischen Mitarbeiter Schulmaterialien und provisorischen Schulunterricht an. Die kleineren Kinder erhalten Spiel- und Malsachen. Begleitung und Zuwendung ist in dieser Phase wesentlich. Alle Mädchen und Buben haben extrem belastende Erfahrungen hinter sich und brauchen jetzt dringend ein Stück Normalität. Unbegleitete Flüchtlingskinder aus dem Kriegsgebiet sind besonders anfällig für weiteren Missbrauch. Kindernothilfe fordert, dass diese Kinder in gesonderten Schutzeinrichtungen betreut werden.

Spendenkonto Kindernothilfe Österreich:
Erste Bank, Kto.-Nr. 310028-03031, BLZ 20111
Kennwort: Flüchtlingshilfe Sri Lanka
oder online unter:
www.kindernothilfe.at/Rubrik/Spenden/Online_Spenden.html

Rückfragen & Kontakt:

Gottfried Mernyi, Kindernothilfe Österreich Kommunikation
01 5139330 - 20 DW
0650 4088073

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNH0001