ertex solar auf der Intersolar: Innovation baut auf Tradition

Amstetten/München (OTS) - Tradition ist bei ertex solar
keinesfalls mit Fantasielosigkeit, sondern vielmehr mit dem traditionellen Leitspruch "no limits" gleichzusetzen. Dies beweist der österreichische Solar-Experte einmal mehr am neu konzipierten Messestand auf der Intersolar 2009 in München.

Eine Photovoltaikfassade im Ausmaß von 5,7 Metern Breite und 3,0 Meter Höhe, bestehend aus vier Elementen (je 1,4 x 3,0 Meter) soll eindrucksvoll die Machbarkeit der Gebäudeintegration beweisen. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass derartige Formate in der architektonischen Integration - beispielsweise für geschoßhohe Verglasungen - notwendig geworden sind. Außerdem zeigt ertex solar Lösungen auf, um schräge Module mit kostengünstigen Dummyzellen oder farblich bedruckten Gläsern zu gestalten.

Besonders innovativ ist das neue Indachsystem, das erstmals vom 27. bis 29. Mai in München präsentiert wird. Es vereint Ästhetik und Funktionalität zu einem kostengünstigen System. Besonderes Augenmerk wurde auf die homogen Optik gelegt, die mit sehr viel Know-how aus dem Glas-Bereich entwickelt wurde. Zur Auswahl stehen zwei Optionen:
Einmal für schmale Pressleisten oder so genanntes Structural Glazing (die Fuge wird mit Spezialsilikon verfugt). In beiden Fällen integriert sich die Photovoltaikanlage harmonisch in das Dach. Gleichzeitig übernehmen die Module auch die Funktion der Dachhaut, wobei ein ausgeklügeltes Belüftungssystem auch den Stromertrag hoch halten soll.

Aber machen Sie sich selbst ein Bild! Wir laden Sie herzlich ein, uns von 27. bis 29. Mai auf der Intersolar/Neue Messe München am ertex solar Stand 228 in Halle B3 zu besuchen.

Rückfragen & Kontakt:

ERTL GLAS AG / ertex solar Dieter Moor
Head of Marketing and Sales www.ertex-solar.at
Telefon: +4366460627612 Email: dieter.moor@ertex-solar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009