BZÖ-LHStv. Scheuch: Klares "Nein" zu Postämterschließung!

Faymann akzeptiert Verlust von Arbeitsplätzen und Rohr sieht tatenlos zu!

Klagenfurt (OTS) - BZÖ-Landesparteiobmann LHStv. Uwe Scheuch kritisiert heute die geplante Schließung von 30 Postämtern in Kärnten scharf. "Die Kärntnerinnen und Kärntner können sich bei Faymann und Rohr bedanken, dass sie ihren Arbeitsplatz verlieren", so Scheuch. SP-Faymann habe noch im November versprochen keine Postämter zu schließen - nun wird nicht einmal das Postgesetz abgewartet, sondern gleich Postämter zugesperrt.

Faymann ist es nun zu verdanken, dass nicht nur Arbeitsplätze am Spiel stehen, sondern die Schließungen auch eine massive Schwächung des ländlichen Raumes bedeuten. SPÖ-Rohr solle seine Beschwerde lieber an seinen Parteikollegen richten - denn schließlich ist die rot/schwarze Regierung voll für die Schließungen verantwortlich. "Wir lassen und diese Vorgehensweise nicht gefallen und werden bei der Bundesregierung Protest einlegen", so Scheuch.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001