VP-Ulm ad Nightwatcher: SPÖ-Kapperlwahn findet seine Fortsetzung

Wien (OTS) - "Die Wiener haben mittlerweile ernsthafte Probleme
die zahlreichen Kapperlträger (Nightwatcher, Waste Watcher, Rathauswache, U-Bahn Aufsicht, Blaukappler, Weißkappler, etc.) zuzuordnen. Doch der Kapperlwahnsinn breitet sich in den Reihen der SPÖ immer weiter aus und was die Chance auf Heilung betrifft, sieht es noch immer schlecht aus. Denn statt immer wieder neue Ordnungsdienste aus dem Hut zu zaubern, wäre es an der Zeit die ÖVP-Forderung nach Schaffung einer Stadtwache - durch Zusammenlegung der bestehenden Ordnungsdienste - endlich Realität werden zu lassen. Dies wäre ein richtiger und wichtiger Schritt für mehr Sicherheit für Wiens Bevölkerung und würde der SPÖ Heilung vom Kapperlwahn bringen - weiß doch niemand mit welchen Nebenwirkungen zu lange unbehandelter Kapperlwahnsinn verbunden ist", kommentierte heute der Sicherheitssprecher der ÖVP Wien LAbg. Wolfgang Ulm den ersten offiziellen Auftritt der Nightwatcher.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001