FA-Rösch zu AK-Wahl: Phänomenaler Wahlerfolg für Freiheitliche Arbeitnehmer in Wien und Niederösterreich

Klare Absage an die SPÖ-Politik in Wien

Wien, 19-05-2009 (fpd) - Ein phänomenaler Wahlerfolg für die Freiheitlichen Arbeitnehmer und eine klare Absage an die SPÖ -Politik in Wien, sei das Resultat der Arbeiterkammerwahlen in der Bundeshauptstadt. Die Wähler habe mit der Verdreifachung der FA-Stimmen ganz eindeutig die Freiheitliche Arbeit gewürdigt und uns bestärkt diesen Weg genauso weiter zu gehen. Die Schmutzkübelkampagnen und Diffamierungen der letzten Zeit hatten ihre Wirkung klar verfehlt und bei den Wienerinnen und Wienern keine Chance, so heute der Bundes- und Wiener Landesobmann der FA, Ing. Bernhard Rösch erfreut.

Kurzarbeit, a-typische Beschäftigungsverhältnisse, Lohnverzicht, Topgagen für Manager - dies alles blieb nahezu unkommentiert von Rot und Schwarz, weshalb die Arbeitnehmer gerade der Tumpel- FSG eine glatte Abfuhr erteilt haben. Die überhebliche "Leere Sager Politik" wurde schon bei diversen Landtagswahlen bestraft und gestern bei den AK-Wahlen in Wien und Niederösterreich wiederholt! Wie schon in den sieben Bundesländern zuvor, konnten auch die FA-NÖ bei dieser AK-Wahl stark gewinnen und ganze sechs Mandate zulegen, wozu ihnen herzlichst zu gratulieren sei, zeigt sich Rösch erfreut. "Ich möchte mich als Bundesobmann der FA noch einmal ganz herzlich bei allen Wahlhelfern, Freiwilligen und Unterstützern für ihr bundesweites Engagement bedanken. Ebenso ein Danke an alle Arbeitnehmer in Österreich, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, welches wir mit Sicherheit nicht enttäuschen werden", so Rösch abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003