Leitl und Rübig: Europa bringt klare Vorteile für Unternehmen und Verbraucher

Senkung der Roaming-Gebühren ist zentraler Erfolg des Wirtschaftsbund-Spitzenkandidaten Rübig

Wien (OTS) - Bei der heutigen EU-Pressekonferenz des Österreichischen Wirtschaftsbundes betonten der VP-Europaabgeordnete Paul Rübig und Wirtschaftsbund-Präsident Christoph Leitl die Bedeutung Europas für Österreichs Unternehmen und Konsumenten. Als einen seiner größten Erfolge in den letzten fünf Jahren im Europaparlament bezeichnete Rübig die Senkung der Roaming-Gebühren, für die er als Chefverhandler des Parlaments hauptverantwortlich zeichnete:

"Pünktlich zu Beginn der Ferienzeit sinken ab 1. Juli die Kosten für Handyfonie, SMS-Nachrichten und Datenroaming innerhalb der EU. Europas Konsumenten können sich auf Einsparungen von bis zu 50 Prozent freuen. Damit rechnet sich die EU in jedem Börsel."

Abgehende Handy-Auslandsgespräche kosten ab Juli maximal 43 Cent pro Minute. Eingehende Anrufe werden mit 19 Cent gedeckelt. Ab 2012 dürfen Mobilfunkanbieter maximal 35 bzw. elf Cent verrechnen. Die Kosten für SMS werden ab Juli statt derzeit 25 Cent auf maximal elf Cent gedeckelt. (Alle Tarife zuzüglich Mehrwertsteuer).

Wirtschaftsbund-Präsident Leitl brachte die Entlastung auf den Punkt:
"Mit diesem ,Rübig-Bonus‘ können die Österreicherinnen und Österreicher ab Juli ums gleiche Geld doppelt so viel telefonieren wie bisher. Das ist eines von vielen hervorragenden Beispielen für den konkreten Nutzen Europas im täglichen Leben."

Leitl erinnerte auch daran, dass die Hälfte des Wohlstands Österreichs aus Europa kommt. "Fünf von zehn erwirtschafteten Euros kommen aus der EU. Vier werden bei uns in Österreich verdient und ein Euro kommt aus dem Handel mit Übersee." Deshalb sei es auch so wichtig, dass Europa auf der Weltbühne stark auftritt und mit einer Stimme spricht.

Weiters betonte Leitl die Bedeutung der EU im aktuell wirtschaftlich schwierigen Umfeld: "Gerade die kleinen und mittleren Unternehmen müssen in dieser schwierigen Zeit auf die Unterstützung der EU und ganz besonders des Europäischen Parlaments zählen können, das bei drei von vier EU-Gesetzen auf gleicher Augenhöhe mit den Regierungsvertretern im EU-Rat entscheidet Mit Paul Rübig hat die österreichische Wirtschaft einen wichtigen Fürsprecher, auf den wir auch in Zukunft bauen."

Eine der zentralen Aufgaben des nächsten Europaparlamentes sei es sicherzustellen, so Leitl, dass die europäischen Konjunkturbelebungsmaßnahmen und liquiditätssichernde Maßnahmen wie Kredithaftungen ausgebaut und insbesondere auch den Familienunternehmen zu Gute kommen. "Bei der EU-Parlamentswahl am 7. Juni entscheidet sich der künftige Kurs Europas. Die Chance, darüber mitzubestimmen, sollte sich niemand entgehen lassen", appellierte Leitl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
Mobil: 0664 88 42 42 06
f.horcicka@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002