VP-Cortolezis-Schlager: SPÖ Wien vergibt Chance auf bundesweite Vorreiterrolle bei Campus Schul- Modell

Wien (OTS) - Die SPÖ Wien hat die Chance vertan: Das Modell der Campus Schule in Wien hätte bundesweit eine Vorreiterrolle einnehmen können.
"Hier wird ein innovatives Modell planlos durch ein völlig unzureichendes Konzept umgesetzt. Statt ein ganzheitliches pädagogisches Modell vom Bildungskindergarten zur Reifeprüfung zu erarbeiten, betreibt die SPÖ lediglich Etikettenschwindel", so die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Katharina Cortolezis-Schlager.

Utl.: Campus-Schule könnte mehr, als SPÖ Wien beschließt

Das Modell der Campus Schule, wenn es nach der ÖVP geht, stellt eine Chance zur Verbesserung der Durchlässigkeit unseres Bildungssystems dar: "Kindern von 0 bis 19 Jahren soll ein durchgängiger und abgestimmter Bildungsweg ermöglicht werden, von der Tageskrippe über den Kindergarten, Grundschule, Kooperative Mittelschule bzw. der AHS, den Berufsbildenden Höheren Schulen bis hin zur Lehre mit Matura. Enge Kooperationen könnten das ermöglichen - im städtischen Raum wäre dies übrigens jetzt schon für alle Schulen möglich.
Die Campus Schule könnte mit Hilfe von durchgängigen Schul- und Freizeitkooperationen mit Musikschulen und Sportvereinen ein Schritt in Richtung flächendeckender Nachmittagsbetreuung sein - und da besteht dringender Nachholbedarf: In Wien bietet nach wie vor nur ein Drittel der Wiener Pflichtschulen
Nachmittagsbetreuung an.", so Nationalrätin Cortolezis-Schlager.

Mit Hilfe der Campus-Kooperationen wäre beispielsweise eine bessere Berufsorientierung an den Schnittstellen sowie Schulform übergreifende, individuelle Lern-, Begabungs- und Sprachförderung leichter umzusetzen.

"Was bei einem Prestigeprojekt möglich ist, sollte eigentlich jedem Kind angeboten werden. Kein Kind darf am Bildungsweg verloren gehen. Faire Chancen für die individuelle Entfaltung sowie ein weiterführender Bildungs- und Ausbildungsplatz muss für alle Schülerinnen und Schüler sichergestellt werden.", so Katharina Cortolezis-Schlager abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 942
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0003