Oberhauser: Impfung bester Schutz gegen Hepatitis

Diffamierende Aussagen der FPÖ gegen Hepatitis-PatientInnen strikt abzulehnen

Wien (SK) - "Eine Impfung ist der beste Schutz gegen eine
Infektion mit Hepatitis A und B Viren. Gerade jetzt, vor dem Sommer, ist es ein guter Zeitpunkt sich gegen Hepatitis zu impfen", machte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser anlässlich des Welt-Hepatitis-Tages 2009 auf die Wichtigkeit der Schutzimpfung aufmerksam. Um sich mit Hepatitis A zu infizieren, genügen schon verunreinigtes Wasser oder Lebensmittel. Hepatitis B und C werden durch Blut und Blutbestandteile und ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen, so Oberhauser. Vehement lehnt Oberhauser die Aussagen der FPÖ-Gesundheitssprecherin Belakowitsch-Jenewein ab, die selbst bei so sensiblen Themen nicht davor zurückschrecke, auf tiefstem Niveau von der Krankheit betroffene Bevölkerungsgruppen zu diffamieren. ****

Weltweit sei die Hepatits-Erkrankung auf dem Vormarsch, daher ist notwendig, dass wir mehr Bewusstsein in der Öffentlichkeit schaffen und uns bessere Präventionsmaßnahmen überlegen. "Das Schüren von Vorurteilen und Diskrimierungen, wie die FPÖ das macht, hat katastrophale gesellschaftliche Auswirkungen und hilft beim Eindämmen der Krankheit gar nicht", kritisierte Oberhauser die unsachlichen, diffamierenden Aussagen der FPÖ. (Schluss) mw/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003