Brauereiverband und Angewandte präsentieren "Bier Design 2009"

Wien (OTS) - Ein exklusives Bier-Trinkgefäß in außergewöhnlichem Design war der Inhalt des Wettbewerbes, den der Verband der Brauereien Österreichs gemeinsam mit der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Ägide von Professor James Skone letztes Jahr ins Leben gerufen hat. Gestern Abend wurde der Sieger auf der summerstage am Wiener Donaukanal im Rahmen eines speziellen Bier-Events gekürt. Mehr als 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gastronomie fanden sich ein, um einen Abend zu zelebrieren, der ganz im Zeichen von Design und Bierkultur stand.

"Wir freuen uns, dass so viele Nachwuchs-DesignerInnen unserem Aufruf gefolgt sind, und so einzigartige Entwürfe und Ideen eingereicht haben. Das zeigt, welche Talente Österreich hat", zeigte sich der Gastgeber, DI Dr. Markus Liebl, Obmann des Verbandes der Brauereien Österreichs, in bester Stimmung. "Die Angewandte ist kontinuierlich darum bemüht, mit den unterschiedlichsten Unternehmen aus der Wirtschaft zusammenzuarbeiten. Umso mehr freut es mich, dass die Kooperation mit dem Verband der Brauereien Österreichs eine derartig erfolgreiche war. Die Angewandte, die sich auch als Kompetenzzentrum für Design sieht, hat im Rahmen des Wettbewerbes Zeichen gesetzt und spannende Ideen vorgelegt", meint Rektor Dr. Gerald Bast.

Walter Lunzer konnte sich unter den StudentInnen der Angewandten mit seinem Bierglas-Design durchsetzen und nahm das Preisgeld von 3.000 Euro entgegen. Die 6-köpfige Fachjury, unter anderem mit Kunstexpertin Barbara Rett, bezeichnete den Sieger-Entwurf als edel, witzig, schlicht, ästhetisch und unverwechselbar. Den zweiten Platz teilten sich Andrea Reithofer und Maria Kasenbacher, die sich jeweils über ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen durften.

Der Bierglas-Design-Wettbewerb wurde 2008 vom Verband der Brauereien Österreichs in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien und der Klasse von Professor James Skone, Abteilung für Design, Architektur und Environment für Kunstpädagogik, Werkerziehung, ins Leben gerufen. "Ziel war, die Entwicklung eines Bier-Trinkgefäßes, das in einer exklusiven Serie von 100 Stück als Geschenk für besondere Anlässe zur Verfügung stehen wird. Durch ein außergewöhnliches Design soll das Objekt Lust auf Bier machen", erklärt Mag. Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Brauereiverbandes. Die Materialwahl war frei, allerdings sollte das Gefäßvolumen zwischen einem "Seidl" und einem "Krügerl" liegen.

Der Wettbewerb wurde in zwei Phasen durchgeführt. Nach einer Vorauswahl wählte die Fachjury nach den Kriterien Innovation, Funktionalität und Anmutung den siegreichen Entwurf aus den besten Fünf.

Abgerundet wurde der gelungene Abend mit österreichischen Schmankerln und einer Bier-Spezialitätenverkostung, unter der Anleitung vom frisch gekürten Biersommelier-Weltmeister Karl Schiffner.

Fotos der gestrigen Veranstaltung sowie nähere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Rückfragen & Kontakt:

Annemarie Lautermüller
Verband der Brauereien Österreichs
Zaunergasse 1-3, 1030 Wien
T +43(0) 1 713 15 05; F +43(0) 1 713 39 46
getraenke@dielebensmittel.at
www.bierserver.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBW0001