Weltgesundheitsversammlung muss Entscheidung über Virale Hepatitis aufschieben

Genf, Schweiz (ots/PRNewswire) - - Globale Epidemie tötet alle 30 Sekunden einen Menschen, und eine Million Menschen werden vor dem erneuten Treffen der Weltgesundheitsversammlung im Jahr 2010 sterben

Im Vorfeld des zweiten jährlichen Welt-Hepatitis-Tages hat die World Hepatitis Alliance heute an die Regierungen appelliert, die Notlage von 500 Millionen Menschen, die mit Hepatitis B oder C leben, nicht zu vergessen, auch wenn die Weltgesundheitsversammlung die Diskussion über einen Beschluss der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über virale Hepatitis - eine der grössten Bedrohungen für die globale Gesundheit - aufgeschoben hat.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090518/347266)

Die 62. Weltgesundheitsversammlung, die am 18. Mai in Genf beginnt, wurde angesichts der globalen Bemühungen, die nötig sind, um die A/H1N1-Grippe zu bekämpfen, verkürzt. Deshalb wird der geplante Beschluss über virale Hepatitis, den Brasilien unter dem Titel "Proposal for the Establishment of a World Day for the

Struggle against Viral Hepatitis and other issues relating to the Disease" ("Vorschlag zur Einrichtung eines Welttages für den Kampf gegen Virale Hepatitis und andere mit dieser Krankheit verbundene Probleme") vorgelegt hat und der Massnahmen fordert, um das Bewusstsein für Hepatitis zu erhöhen und die Diagnose, Prävention, Behandlung und Unterstützung bei Hepatitis zu verbessern, frühestens im Jahr 2010 diskutiert werden.

Charles Gore, der Präsident der World Hepatitis Alliance, erklärte, dass die Hepatitis-Community die Notwendigkeit einer gemeinsamen Bemühung im Kampf gegen die A/H1N1-Grippe anerkenne, betonte aber, dass die globalen Gesundheitsführer es sich nicht mehr leisten könnten, Hepatitis B und C zu ignorieren. "Virale Hepatitis ist auf globaler Ebene bislang noch nie angemessen in Angriff genommen worden, und die Folgen sind verheerend", sagte Gore. "Ungeachtet dieses enttäuschenden Aufschubs freuen wir uns jedoch auf die Zusammenarbeit mit dem Exekutivrat der WHO und den Regierungen weltweit, um sicherzustellen, dass im Jahr 2010 ein Beschluss gefasst und eine umfassende, koordinierte Herangehensweise gefunden wird, bevor eine weitere Million Menschen stirbt."

Weltweit ist einer von 12 Menschen von chronischer viraler Hepatitis B oder C betroffen, und etwa alle 30 Sekunden stirbt ein Mensch daran. Demzufolge werden vor dem nächsten Treffen der World Health Assembly im Jahr 2010 eine Million Menschen sterben. Seit die Hepatitis-B- und -C-Viren 1967 bzw. 1988 entdeckt wurden, hat es noch keinen einzigen WHO-Beschluss gegeben, der sich umfassend den Herausforderungen dieser globalen Epidemie widmete.

Am 19. Mai findet der zweite Welt-Hepatitis-Tag statt, und über 200 Patientengruppen aus über 50 Ländern haben die Bedeutung dieses Tages gewürdigt, indem sie sich die Frage "Bin ich die Nummer 12?" stellten - eine bewusstseinsschaffende Kampagne, die darauf abzielt, ein Schlaglicht auf die schockierende Statistik zu werfen, dass weltweit einer von 12 Menschen entweder von Hepatitis B oder chronischer Hepatitis C betroffen ist. Obwohl dies einer weitaus grösseren Verbreitung als bei HIV oder jeder Krebsart entspricht, ist das Bewusstsein dafür unerklärlich gering, und die Mehrheit der Infizierten ist sich ihrer Betroffenheit nicht einmal bewusst.

Wussten Sie, dass ...

- zurzeit etwa 500 Millionen Menschen weltweit mit Hepatitis B oder C(1) infiziert sind?

- Dies entspricht mehr als dem Zehnfachen der Anzahl der HIV/AIDS(2 )-Infizierten

- Zusammen verursachen Hepatitis B und C den Tod von einer Million Menschen jährlich(1)

- Ein Drittel aller Menschen auf diesem Planeten ist einem dieser Viren oder beiden schon einmal ausgesetzt gewesen

- Die Mehrheit der 500 Millionen Infizierten ist sich ihrer Betroffenheit nicht bewusst

Aussagen zur Unterstützung für die World Hepatitis Alliance

Die folgenden Personen haben ihre Unterstützung für die Kampagne der World Hepatitis Alliance für einen Beschluss der WHO über virale Hepatitis zum Ausdruck gebracht.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte worldhepday@fleishman.com

- Dr. Michael Houghton, Mitentdecker des Hepatitis-C-Virus

- Prof. Baruch Blumberg, Nobelpreisträger, Mitentdecker des Hepatitis-B-Virus und Miterfinder des Hepatitis-B-Impfstoffs

- Prof. Muhammad Yunus, Nobelpreisträger und Globalökonom

World Hepatitis Alliance

Die World Hepatitis Alliance übernimmt die globale Führung und unterstützt Massnahmen, die die Zahl der Todesopfer verringern und das Leben der Menschen verbessern, die mit chronischer viraler Hepatitis B oder C leben. Unser höchstes Ziel besteht darin, diese Krankheiten in Zusammenarbeit mit den Regierungen durch die Schaffung eines grösseren Bewusstseins, besserer Prävention, Betreuung, Unterstützung und dem Zugang zu Behandlungsmöglichkeiten von diesem Planeten verschwinden zu lassen.

Die World Hepatitis Alliance ist eine nicht-staatliche Organisation, die über 200 Hepatitis-B- und -C-Patientengruppen aus verschiedenen Ländern der Erde repräsentiert. Die World Hepatitis Alliance wird von einem repräsentativen Vorstand aus Patientenvereinigungen geleitet, die aus sieben Weltregionen gewählt werden: Europa, östlicher Mittelmeerraum, Afrika, Nordamerika, Südamerika, Australien und Asien und die Westpazifische Region. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte:
http://www.worldhepatitisday.org

World Hepatitis Alliance - Streben nach einer Welt ohne virale Hepatitis B und C.

Welt-Hepatitis-Tag

Der zweite Welt-Hepatitis-Tag wird am Dienstag, den 19. Mai 2009 als Teil einer laufenden Kampagne stattfinden, die im Jahr 2008 von der World Hepatitis Alliance initiiert wurde. Der Welt-Hepatitis-Tag 2009 ist eine gänzlich patientengeführte Initiative und zielt darauf ab, das Bewusstsein für Hepatitis B und C zu schärfen und gleichzeitig die politische Unterstützung bei diesen Krankheiten auf denselben Grad auszuweiten, der bei HIV / AIDS, TB und Malaria erreicht worden ist. Das langfristige Ziel der Welt-Hepatitis-Tag-Kampagne ist es, neue Infektionen zu verhindern und wirkliche Verbesserungen im Gesundheitsergebnis für Menschen zu bewirken, die mit Hepatitis B oder C leben. Das Thema der Kampagne 2009 ist "Bin ich die Nummer 12?" - mit der Absicht, die schockierende Statistik bekannt zu machen, dass einer von 12 Menschen weltweit mit Hepatitis B oder C lebt.

Literaturhinweise

(1)World Health Organization. Viral hepatitis: Report by the Secretariat. (Weltgesundheitsorganisation. Virale Hepatitis: Bericht des Sekretariats.)

http://apps.who.int/gb/ebwha/pdf_files/A62/A62_22-en.pdf
(aufgerufen am 11. Mai 2009)

(2) World Health Organization. Global summary of the AIDS epidemic. (Weltgesundheitsorganisation. Globale Übersicht über die AIDS-Epidemie.)

http://www.who.int/hiv/data/2008_global_summary_AIDS_ep.png
(aufgerufen am 11. Mai 2009)

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt: International, T: +44-207-395-7114, E:
worldhepday@fleishman.com, International, T: +44-7920-202120, E:
raquel.jose@worldhepatitisalliance.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013