Neue Einsatzfahrzeuge für die Wasserrettung

LT-Präsident Halder: Rettungsdienste leisten wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft

Bregenz (VLK) - Mit einem Festakt feierte die Wasserrettung Vorarlberg gestern, Sonntag, in Bregenz die Einweihung neuer Rettungsboote, eines neuen Rettungsfahrzeuges und einer neuen Garage beim Wasserrettungsheim. Landtagspräsident Gebhard Halder lobte die Leistungen der Hilfs- und Rettungseinrichtungen in Vorarlberg. Das Land werde auch künftig seine Verantwortung wahrnehmen und diese wichtige Arbeit bestmöglich unterstützen.

Die rund 500 aktiven Mitglieder der Wasserrettung hatten im letzten Jahr knapp 1.100 Einsätze zu leisten, davon waren etwa die Hälfte Alarmeinsätze und Erste-Hilfe-Leistungen. Mit diesen beeindruckenden Leistungen trage die Wasserrettung zum hohen Standard des flächendeckend ausgebauten Hilfs- und Rettungswesens in Vorarlberg bei, sagte Halder: "Dabei bringen sich zahlreiche Menschen in ihrer Freizeit ehrenamtlich ein und leisten einen unschätzbaren Dienst für die Allgemeinheit."

Beim Festakt der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR), an dem neben Präsident Walter Baur auch die beiden Bürgermeister Markus Linhart (Bregenz) und Hugo Rogginer (Hard) teilnahmen, wurden der ÖWR-Nautik-Gruppe sechs robuste Hochwasserboote und der ÖWR Hard ein neues Einsatzfahrzeug übergeben. In Betrieb genommen wurde zudem ein neues Garagengebäude beim ÖWR-Heim in Bregenz. Für die Einsatzboote leistete das Land einen Förderbeitrag in Höhe von 37.500 Euro. Der Garagenbau im Zuge der Sanierung des ÖWR-Heimes in Bregenz und der Ankauf des neuen Einsatzfahrzeuges wurden mit insgesamt 140.000 Euro aus dem Rettungsfonds unterstützt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004