JG-Tauß: "Wehret den Anfängen"

Rechtsradikale Strömungen immer stärker - Maßnahmen sind gefragt

Wien (SK) - "Absolut erschreckend" ist für Tina Tauß, Bundesvorsitzende der Jungen Generation, die in den letzten Wochen rasant steigende Menschenverachtung und der ansteigende Rechtsradikalismus in Österreich. Beschmierungen der KZ-Gedenkstätte Mauthausen und Neonazi-Aufmärsche in Wien sind nur einige der vielen Beispiele. "Persönlich schockiert bin ich von den Störaktionen der Gedenkstätte in meiner Heimatstadt Ebensee. Diese Vorfälle dürfen nicht als Lausbubenstreich abgetan werden. Den Jugendlichen muss klar gemacht werden, was sie mit ihren Provokationen angerichtet haben", so Tauß. Gleichzeitig müsse man sich genau ansehen, warum rassistische Vorfälle derzeit dermaßen stark sind. ****

"Neonazistische Äußerung zu tätigen, ist aufgrund der permanenten Provokation von Martin Graf und H. C. Strache wieder gesellschaftstauglich geworden", sieht Tauß Hintergründe für die letzen Aktionen. "Rechtsradikale, rassistische oder antisemitische Äußerungen sind kein Tabubruch mehr, wie die FPÖ unter anderem mit ihrem 'Krone'-Inserat zeigt", warnte Tauß. Bereits die Wahl Grafs zum dritten Nationalratspräsidenten habe die rechte Lawine ins Rollen gebracht, nun sei gesellschaftspolitischer Druck aller Parteien und Organisationen gefordert, um gegen den Rechtsruck in Österreich vorzugehen.

Es müsse jedoch auf mehreren Ebenen angesetzt werden, ist Tauß überzeugt. "Vor allem in den Schulen müssen die SchülerInnen verstärkt mit der Zeit des Faschismus und dem Leiden der Bevölkerung konfrontiert werden", forderte Tauß, die die diesbezüglichen Ankündigungen von Bundeskanzler Werner Faymann begrüßt. Gleichzeitig fehle es anscheinend auch an Aufklärungsarbeit weit über das Jugendalter hinaus, so Tauß, die nicht nur die Jugend für den Rechtsruck in Österreich verantwortlich macht, sondern auch jene, die diesen legitimieren. (Schluss) df

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003