ÖVP Wien fordert "Wiedererweckung" der Wiener Gewässer

ÖVP spricht sich dringend für Renaturierung des Wienflusses und Entsiegelung von Wienerwaldbächen aus

Wien (OTS) - Die Renaturierung der Wiener Flüsse und Bäche sei ein seit Jahren von der Stadtregierung angekündigtes Projekt, das mittlerweile wieder auf Eis liege, jedoch einer dringenden Realisierung bedürfe, erklärte GR Roman Stiftner, Umweltsprecher der Wiener ÖVP, am Montag Vormittag im Rahmen eines Mediengesprächs. Nach einem negativ ausgefallenen Bericht des Rechnungshofes im Vorjahr, der das wirtschaftliche Scheitern des Projekts festgestellt hätte, passiere nun gar nichts mehr. Man empfehle der Stadtregierung dringend einen Neustart, so Stiftner. Eine Entsiegelung eines großen Teils der Wienerwaldbäche sei nicht nur aus ökologischen, sondern auch aus wirtschaftlichen Gründen notwendig. So würde die Trennung der Bäche vom Kanalsystem eine beträchtliche Kostenersparnis bei der Abwasserbeseitigung und eine Revitalisierung von Grün- und Erholungsflächen für die AnrainerInnen mit sich bringen. Wien brauche daher ein entsprechendes Gewässermanagement bzw. eine zentrale Einrichtung im Umweltressort, welche die Koordination des Gewässerschutzprogramms übernehme und die Wienflussrenaturierung sowie das Entsiegelungsprogramm vorantreibe, schloss Stiftner. (Schluss) wil

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon: 01 4000-81913, E-Mail: gerhard.zeinitzer@oevp-wien.at , im Internet: www.oevp-wien.at/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Christine Willerstorfer
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010