Mölzer: Keineswegs Distanzierung von FPÖ-Wahlplakaten oder Inseraten

FPÖ spricht mit ihren Wahlslogans die wahren Probleme der Österreicher an

Wien (OTS) - "Wenn da der SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Swoboda heute von einer 'Distanzierung' von FPÖ-Inseraten oder Plakaten meinerseits spricht, so ist das völlig aus der Luft gegriffen", so der freiheitliche EU-Spitzenkandidat Andreas Mölzer. "Ich habe lediglich eine differenzierte Betrachtungsweise von zwangsläufig verkürzten Wahlslogans an den Tag gelegt."

"Diese Wahlslogans aber, genauso wie die Inserate meiner Partei, sprechen eingängig und umfassend die Probleme der österreichischen Bevölkerung an", so Mölzer weiter. "Nicht wir Freiheitlichen sind die Bösewichte, weil wir die Probleme auf den Punkt bringen, sondern die Verursacher - allen voran die SPÖ und die ÖVP - dieser Missstände sind das Problem", so der FPÖ-Spitzenkandidat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002