SP-Deutsch: Wir geben Hasspredigern keine Chance!

Wien (SPW) - "Hass säen, Ressentiments schüren, Menschen gegeneinander aufhetzen, Minderheiten absichtlich verhöhnen, Unwahrheiten verbreiten und für nichts Verantwortung übernehmen. Das ist das niveaulose Programm der FPÖ", unterstrich der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Montag. Als "unerträglich" bezeichnete er die "täglich intensivere Verherrlichung rechten Gedankengutes", die sich "geschmacklosest" in vielerlei Formen äußere. Die Hasstiraden und Verunglimpfungen durch Strache, Vilimsky & Co. hätten in diesem Land und in dieser Stadt nichts zu suchen. Die SPÖ werde die von reiner Menschenverachtung getriebene Hetzpolitik der Freiheitlichen Tag für Tag aufs Neue aufzeigen, denn:
"Wir geben Hasspredigern keine Chance!"****

Die volle Unterstützung der Wiener SPÖ in Sachen "antifaschistischer Aufklärungsarbeit" versprach Deutsch unterdessen Bundeskanzler Werner Faymann. Besorgnis erregende Ereignisse hätten in den letzten Tagen und Wochen deren Dringlichkeit in den Fokus gerückt. Gerade die Jugend müsse stärker aufgeklärt werden, denn eines sei laut Deutsch klar: "Nazi spielen ist kein Lausbubenstreich!" (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001