Plassnik: "Klares Zeichen für unumkehrbaren Wandel in Kuwait"

Vier Frauen schafften erstmals den Einzug in die Volksvertretung

Wien (OTS) - Als "erfreulich und ermutigend für die Frauen Kuwaits", bezeichnete Ursula Plassnik heute den Ausgang der Parlamentswahlen im Emirat. Vier Frauen haben den Einzug in die 50köpfige Volksvertretung geschafft. Dazu die Sonderbeauftragte für internationale Frauenfragen des Außenministerium: "Das Ergebnis bedeutet eine Vertiefung der Demokratisierung und bestätigt die wichtige Rolle Kuwaits als Vorreiter bei Frauenrechten in den Golfstaaten. 2005 hatten Kuwaits Frauen das Wahlrecht erhalten. Bei den beiden Wahlen 2006 und 2008 waren alle Kandidatinnen gescheitert, zum Teil weil sie nicht genug Zeit und Auftrittsmöglichkeiten für eine ernsthafte Wahlwerbung hatten."

Plassnik weiter: "Nun bekamen die Bewerberinnen von Frauen und Männern ausreichend Unterstützung, ein klares Zeichen für einen hoffentlich unumkehrbaren Wandel." Vor dem Urnengang hatte eine strengreligiöse sunnitische Bewegung die Bürger aufgefordert, keine Frauen zu wählen. Das schlechte Abschneiden der radikaleren islamistischen Bewegungen bei der Wahl zeigt, dass deren Weg von der Bevölkerung nicht als zukunftstauglich bewertet wird.

Plassnik, die Kuwait zuletzt 2007 besucht hatte und dabei mit Frauenaktivistinnen zusammengetroffen war, abschließend: "Wir wissen, dass gerade in der Golfregion der Weg zur signifikanten Einbeziehung der Frauen in die politische Willensbildung noch weit ist. Trotzdem dürfen wir uns über wichtige Signale freuen: Frauen als Mitglieder der Volksvertretung müssen langsam Normalität werden. Sie sind nicht nur Vorbilder, sondern auch Mutmacherinnen für andere Frauen. Und sie zeigen Männern und Frauen, dass sie auch im öffentlichen Bereich wertvolle Beiträge für die Zukunft ihrer Länder machen können."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001