FPÖ-Deimek zu Widmann: "Mit Strache in OÖ bei NR-Wahl 2.-bestes Ergebnis!"

Wenn Widmann derartige Visionen hat sollte er zum Arzt gehen

Wien (OTS) - "Mit HC Strache als Bundesspitzenkandidaten erzielte die FPÖ in Oberösterreich das zweitbeste Ergebnis Österreichweit und lag mit 19 Prozent deutlich über dem Bundesschnitt. Das BZÖ hingegen lag deutlich unter dem Bundesschnitt. Wenn Widmann derartige Visionen hat sollte er den Rat Kreiskys befolgen und zum Arzt gehen", reagierte heute der oberösterreichische FPÖ NAbg. Dipl. Ing. Gerhard Deimek auf die Behauptung Widmanns, die FPÖ werde mit der Unterstützung Straches in Oberösterreich bei der Landtagswahl nicht reüssieren können.

"Außerdem soll jemand der im Glashaus sitzt nicht mit Steinen werfen. Die Personaldecke des BZÖ ist derartig dünn, dass auf eine pietlose Art und Weise beinahe jeder Verwandte des verstorbenen Dr. Jörg Haider für Kandidaturen oder zumindest für Angebote zu diesen herhalten muss", so der Abgeordnete weiter.

"Die FPÖ hat in Oberösterreich mit Dr. Manfred Haimbuchner einen jungen, aber erfahrenen Abgeordneten als Spitzenkandidaten, dessen Erfahrung und Leistungsbilanz im Nationalrat sich sehen lassen kann und die Erfahrung und Leistungen Widmanns bei weitem übertrifft. Daher wird die FPÖ in Oberösterreich mit Haimbuchner als Spitzenkandidat und mit HC Strache als Unterstützer ein gutes Ergebnis erzielen", schloss Deimek.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002