Van der Bellen fordert bedingungslose Freilassung von Aung San Suu Kyi

Grüne für klares Engagement der Regierung

Wien (OTS) - "Die Verhaftung von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi ist angesichts des an sich bereits abgelaufenen Hausarrests und der 2010 bevorstehenden Wahlen nicht nur besonders zynisch, sie entbehrt aufgrund des fadenscheinigen Vorwands auch jeder Grundlage. Die Bundesregierung, allen voran Außenminister Spindelegger, muss nun alles daran setzen, Druck auf die burmesischen Machthaber aufzubauen und ihre bedingungslose Freilassung zu erwirken", erklärte Alexander Van der Bellen, außenpolitischer Sprecher der Grünen. "Vor allem angesichts des angeschlagenen Gesundheitszustands der Nobelpreisträgerin ist es von höchster Bedeutung, dass ihre Freilassung sofort erfolgt", so Van der Bellen abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0011