Präs. LAbg. Gottweis: Familien brauchen Zeit, um ihren Aufgaben gerecht werden zu können

Wirtschaft und Gesellschaft sind gefragt

St.Pölten (OTS) - Familien brauchen neben finanzieller und infrastruktureller Unterstützung vor allem Zeit, um Familie auch "leben" zu können, sagte heute die Präsidentin des Österreichischen Familienbundes, LAbg. Andrea Gottweis anlässlich des Internationalen Tages der Familien, der 1994 von der UNO ins Leben gerufen wurde. Die Doppel-und Dreifachbelastung durch unflexible Arbeitsbedingungen, starre Kinderbetreuungsmöglichkeiten und der Anspruch in der heutigen Zeit, alles perfekt machen zu müssen, führt dazu, dass Familien überhaupt keine Zeit mehr bleibt "Familie auch zu leben", Gespräche zu führen, sich um die Bedürfnisse, Sorgen, Anliegen der einzelnen Familienmitglieder zu kümmern. Die Tagesabläufe werden von starren Bedingungen der Arbeitswelt bestimmt, die Krankheit eines Kindes bringt Eltern an den Rand der Belastbarkeit, Kinder kennen ihre Eltern teilweise nur gestresst und übermüdet.

Warum ist es nicht möglich, so Gottweis, dass Eltern in der Kleinkinderphase die Möglichkeit bekommen ihre Kinder selbst zu betreuen, beziehungsweise so flexibel arbeiten können, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht nur ein theoretisches Schlagwort ist. Flexible Arbeitszeiten, die vereinzelt in Firmen schon angeboten werden, müssen im beruflichen Alltag zur Normalität werden. Frauen entscheiden sich viel leichter für ein Kind, wenn sich der Dienstgeber freut und versucht nach praktikablen Lösungen für die Mutter oder den Vater mit Betreuungspflichten zu finden.
Der Familienbund fordert anlässlich des Internationalen Tages der Familien eine breite gesellschaftliche Anstrengung von Politik und Wirtschaft, dass Eltern wieder mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen können, dann werden sie auch nicht mit fünf Jahren derartige Sprachdefizite aufweisen, dass ein Kindergartenbesuch unumgänglich ist, schloss Gottweis.

Rückfragen & Kontakt:

Alice Pitzinger-Ryba
Tel.: 0676 528 15 85

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001