Nach Schwenk der SPÖ: BZÖ-Stadler beantragt Entsendung eines unabhängigen EU-Kommissars

Wer ÖVP oder SPÖ wählt, wählt abgewählten Altpolitiker Molterer in hoch dotierten Posten

Wien (OTS) - Nachdem SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Swoboda den Vorschlag des BZÖ nach einem unabhängigen EU-Kommissar aufgegriffen hat, will unser Volksanwalt in Brüssel, Mag. Ewald Stadler, nun einen Offenbarungseid von Rot und Schwarz: "Wir werden im Parlament die Entsendung eines unabhängigen EU-Kommissars beantragen", kündigt Stadler an.

Stadler verweist in diesem Zusammenhang auf den derzeitigen, von Rot und Schwarz ausgepackelten und verursachten untragbaren Zustand, dass mit einer Stimme für ÖVP oder SPÖ bei der EU-Wahl der abgewählte und gescheiterte Altpolitiker Willi Molterer in den hoch dotierten Posten des EU-Kommissars gehievt wird.

"Wir vom BZÖ wollen das mit einem unabhängigen EU-Kommissar verhindern und dafür sorgen, dass eine kompetente Person wie Fiedler oder Adamovich die Interessen Österreichs in der Kommission vertritt", so Stadler, der sich gespannt auf das Abstimmungsverhalten der anderen Parteien zeigt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002