Scheitern als Motor für den Erfolg

Sanierer Hansjörg Tengg und Meinungsforscherin Sophie Karmasin beim Pre-Openings für den 7. Österreichischen IT- & Beratertag am 3.12.2009

Wien (PWK372) - Erfolg und Misserfolg liegen oft eng
nebeneinander. Interessant ist, inwieweit ein vermeintliches Scheitern die Vorraussetzung für gesteigerten Erfolg ist," umreißt Alfred Harl, CMC, Obmann Fachverband UBIT den Schwerpunkt des IT & Beratertages 2009, , der am 3. Dezember 2009 in der Wiener Hofburg über die Bühne gehen wird.
Im Rahmen des Pre-Openings diskutierten im exklusiven Kreis Motivforscherin Dr. Sophie Karmasin und Sanierer DI Hansjörg Tengg mit Gastgeber Harl das Thema "Scheitern als Motor für den Erfolg" -Motto des diesjährigen IT- & Beratertags.

Dass Scheitern ausschließlich eine Folge externer Faktoren ist, schließt Sanierer Tengg aus. Vielmehr müsse durch intensive Gespräche, einem "Team der besten Köpfe", dem "Entfernen von Verhinderern und Suderanten" und der "Klärung, wo Geld verbrannt wird" die Gefolgschaft der Mitarbeiter sichergestellt werden - als Basis für einen neuen Erfolgsweg.

Unter den Gästen: Dr. Hans Jörg Schelling, Vizepräsident WKÖ, Obmann der AUVA; Abg.z.NR Mag. Katharina Cortolezis-Schlager; DI Hans Staud; DI Ingrid Kriegl, CEO der IT-Firma Sphinx, Prof. Dr. Gerd Prechtl u.a.

Der IT-& Beratertag findet heuer bereits zum 7. Mal in der Wiener Hofburg statt und ist der wichtigste Event dieser Branche: ein Treffpunkt internationaler ExpertInnen, Top-EntscheiderInnen aus Wirtschaft und Politik sowie MedienvertreterInnen. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie
Tel. 05 90 900-3540
E-Mail: ubit@wko.at

Cox Orange Mktg & PR GmbH
Gabriele Miller
Tel.: 01-8955611-0
miller@cox-orange.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002