Pilz: Eurofighterpalazzo in Zeltweg kostet 160 Millionen Euro

Darabos ist nun gezwungen eine Untersuchungskommission einzusetzen

Wien (OTS) - "Im gestrigen Budgetausschuss stellte sich auf meine Fragen heraus, dass die Eurofighterkaserne in Zeltweg Kosten in Höhe von 160 Millionen Euro verursachen wird, davon sind 146,5 schon ausgegeben. Verteidigungsminister Darabos ist nun gezwungen eine Untersuchungskommission einzusetzen" stellt Peter Pilz, Sicherheitssprecher der Grünen fest.. Zum Vergleich: Die neue Musterkaserne in Güssing, eine komplett neue Kaserne, kostet 40 Mio Euro. Der Eurofighterpalazzo in Zeltweg kostet in etwa so viel wie eine kleinere Universtität. "Das ist eine unerhörte Verschwendung, die sofort untersucht werden muss. Die Frage sind, ob es überhöhte Preise gegeben hat, welche Firmen sich hier goldene Nasen verdient haben und warum das hinter dem Rücken des Verteidigungsministers möglich war", so Pilz. Darabos war gestern offenbar im Ausschuss selbst überrascht über diese Zahlen. "Die Kontrolle im Verteidigungsministerium hat vollkommen versagt". - Peter Pilz wird am Montag einen Lokalaugenschein einen Palazzoinspektion in Zeltweg durchführen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001