Spindelegger: "Nominierung von Maribor und Kosice zu europäischen Kulturhauptstädten Signal für kulturelle Kernregion Mitteleuropa"

Außenminister begrüßt Entscheidung des EU-Kulturministerrats

Wien (OTS) - "Die Entscheidung des EU-Kulturministerrats, Maribor
in Slowenien gemeinsam mit Guimaraes in Portugal im Jahr 2012 sowie Kosice im Jahr 2013 gemeinsam mit Marseille zu Kulturhauptstädten Europas zu erklären, ist ein positives Signal für das Zusammenwachsen Europas und für den Willen der Europäischen Union zur kulturellen Integration des bis 1989 geteilten Europas", so Außenminister Spindelegger.

"Mitteleuropa hat durch die Ernennung von Maribor und Kosice eine weitere Chance, sich als kulturelle Kernregion Europas zu positionieren. Die kulturelle Identität Europas beruht auf ihrer Vielfalt. Gerade der mitteleuropäische Raum mit seinen Traditionen und Perspektiven bringt die kulturelle Vielfalt als eine der Stärken der Europäischen Union zum Ausdruck", so der Außenminister.

Spindelegger verwies darauf, dass zwanzig Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs nunmehr die Überwindung der Grenzen in den Köpfen voranschreiten müsse: "Der Fall des Eisernen Vorhangs hat neue Perspektiven auch für die kulturelle Entwicklung Europas eröffnet. Nach Pecs 2010 sind mit Maribor und Kosice wiederum zwei Städte in unserer unmittelbaren Nachbarschaft zu Kulturhauptstädten bestimmt worden. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die uns eine Kooperation mit diesen Städten bietet und sind auch bereit, sie bei den Vorbereitungen zu unterstützen."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002