Mauthausen Komitee Österreich: Einladung zum Pressegespräch "Ebensee und die Folgen"

Wien (OTS) - Die jüngsten Ereignisse im ehemaligen Mauthausen KZ-Nebenlager Ebensee zeigen deutlich: Jugendliche in Österreich haben zu wenig Wissen über die Verbrechen des Nationalsozialismus und deren Opfer. Damit solche Vorkommnisse in Gedenkstätten nicht zum Regelfall werden, sind deutlich mehr Anstrengungen auf politischer Ebene und in der Jugend- und Bildungsarbeit notwendig.

Das Mauthausen Komitee Österreich hat aufgrund der aktuellen Vorfälle ein umfangreiches Maßnahmen- und Forderungsprogramm sowie neue Lösungsansätze entwickelt, die beim Pressegespräch erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

  • Zeit: Freitag, 15. Mai 2009, 10.00 Uhr
  • Ort: Cafe Landtmann, Dr. Karl Lueger-Ring 4, 1010 Wien

Referenten:

  • Willi Mernyi, Vorsitzender Mauthausen Komitee Österreich
  • Bischof Michael Bünker, Evangelische Kirche A.B. in Österreich
  • Sara-Lydia Husar, Mauthausen Guide

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung an:
Agentur The Skills Group
Christiane Fuchs-Robetin
E-Mail: fuchs-robetin@skills.at
Tel: +43-1-505 26 25 - 66

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001